Südwestfalen – Morgen (Dienstag) ist Europäischer Tag des Notrufs. Dieser findet seit vielen Jahren immer am 11.2. in ganz Europa statt, um die gemeinsame europäische Notrufnummer 112 bekannter zu ma­chen.

Aus diesem Anlass erläuterte der heimische CDU-Europaabgeordnete Dr. Peter Liese, dass bereits 1991 die Einführung der 112 als europaweite Notrufnummer von den EU-Mit­gliedstaaten gemeinsam beschlossen wurde. „Diese Initiative hat sich zu einer echten europäischen Erfolgsgeschichte entwickelt“, so Liese. Anstatt sich bei Reisen ins EU-Ausland mehr als 40 unterschiedliche nationale Notrufnummern merken zu müssen, seien die Notrufzentralen heute über eine gemeinsame Nummer erreichbar: 112.

Darüber hinaus wurde die 112 auch außerhalb der EU übernommen, zum Beispiel in Montenegro und der Türkei. Die Ukraine plane ebenfalls die Einführung dieser Notrufnummer. Um diese Erfolgsgeschichte mit einem offensichtlichen Mehrwert für alle Bürgerrinnen und Bürger bekannter zu machen, wurde auf Initiative des Europäischen Parlaments bereits vor mehreren Jahren der Tag des europaweiten Notrufs am 11.2. ins Leben gerufen.

Dazu Peter Liese: „Die gemeinsame europäische Notrufnummer kann aber nur dann Leben retten, wenn die Menschen die Nummer auch kennen und im Notfall wählen. Egal ob vom Festnetz oder Handy, egal ob Polizei, Feuerwehr oder Rettungsdienst; die 112 kann in ganz Europa im Notfall kostenlos angerufen werden. Wer das weiß, gewinnt unter Umständen überlebenswichtige Sekunden und Minuten. Nicht nur vor dem Hintergrund meiner beruflichen Ausbildung ist es mir daher ein ganz besonderes Anliegen, die Menschen darüber zu informieren und aufzuklären“, so der Arzt und Europaabgeordnete abschließend.

Für Peter Liese, hier bei einer Übung der Feuerwehr Winterberg, ist die gemeinsame europäische Notrufnummer 112 eine Erfolgsgeschichte (Foto: CDU-Europa-Büro für Südwestfalen).

Für Peter Liese, hier bei einer Übung der Feuerwehr Winterberg, ist die gemeinsame europäische Notrufnummer 112 eine Erfolgsgeschichte (Foto: CDU-Europa-Büro für Südwestfalen).

SüWeNa - Südwestfalen-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Veröffentlicht von:

Carsten Dringelstein

Carsten Dringelstein ist Content-Manager beim ARKM Online Verlag in Lüdenscheid. Der gelernte Bürokaufmann sorgt für tagesaktuelle Meldungen auf unseren Portalen. Vorrangig kommt sein gutes Gespür für spannende Texte auf Südwestfalen-Nachrichten zum Einsatz.

Ihr Kommentar zum Thema