Attendorn – Wie schon im letzten Jahr stand eine Woche ganz im Zeichen der Wellness. Kurzerhand funktionierten die Mitarbeiter aus dem Sozialen Dienst und der Betreuung für eine Woche lang die „Gute Stube“ zu einem Wellnessraum mit Massageliege, wohlriechenden Aromaölen und Cremes um.

So startete das Verwöhn-Programm für die Bewohner mit Pediküren, Massagen und Sinneswahrnehmungen durch Aromaölen.

Quelle: Caritas-Zentrum Attendorn

Quelle: Caritas-Zentrum Attendorn

An zwei Tagen bekamen die Mitarbeiter Unterstützung von den Profis, Melanie Kluger-Roll, von „Fuß-Haut-Art.de“ und Harald Küssner, Inhaber von „Praxis für Gesundheitsfürsorge- Wellnessmassagen und Büromassagen“. Sie boten den Bewohnern ehrenamtlich und kostenlos alles rund ums Wohlfühlen an. Im Mittelpunkt stand alles, was Körper und Seele gut tut. „Dabei wollen wir alle Sinne ansprechen“, so Melanie Kluger-Roll, die als gelernte Friseurin, Fußpflegerin aber auch Altenpflegerin genau weiß, was den Senioren gut tut und gefällt. „Mit unseren Massage- und Wellness-Anwendungen möchte wir in erster Linie Ruhe und Entspannung für die Bewohner erreichen. Es soll eine Auszeit sein für Körper und Seele, eine Zeit, in man zur Ruhe kommt und neue Kräfte schöpfen kann“, so das Ziel von Harald Küssner und Melanie Kluger-Roll.

Die Mitarbeiter und Bewohner blicken auf eine rundum gelungene Woche zurück und freuen sich schon auf eine Wiederholung, die bestimmt im nächsten Frühling wieder mit auf dem Programm stehen wird.

SüWeNa - Südwestfalen-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Veröffentlicht von:

Ihr Kommentar zum Thema