Lüdenscheid (ots) – Am gestrigen Mittwoch, gegen 16:11 Uhr, wollte das Jugendamt der Stadt Lüdenscheid mit Beschluss bei einer 48-jährigen Frau in der Wehberger Straße deren beiden leiblichen Kinder abholen. Sie weigerte sich, ihre 11-jährige Tochter und den 12-jährigen Sohn in die Obhut des Jugendamts zu überstellen. Sie verbarrikadierte sich in ihrer Wohnung und drohte, sich umzubringen.

Die Polizei sperrte die Örtlichkeit ab und einer Spezialeinheit der Polizei gelang es, gegen 20:20 Uhr, in die Wohnung der Frau einzudringen und diese zu überwältigen. Frau und Kinder sind wohlauf und die Kinder werden im Anschluss vom Jugendamt betreut.

SüWeNa - Südwestfalen-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Veröffentlicht von:

Carsten Dringelstein

Carsten Dringelstein ist Content-Manager beim ARKM Online Verlag in Lüdenscheid. Der gelernte Bürokaufmann sorgt für tagesaktuelle Meldungen auf unseren Portalen. Vorrangig kommt sein gutes Gespür für spannende Texte auf Südwestfalen-Nachrichten zum Einsatz.

Ihr Kommentar zum Thema