Kreis Olpe (ots) – Bei der Polizei gingen am Montagmorgen etliche Hinweise auf verdächtige Personen ein, die in den letzten Tagen unter dem Vorwand für die Feuerwehr die Rauchmelder überprüfen zu müssen, an Haus-/Wohnungstüren schellten.

Offensichtlich handelt es sich um eine Masche, die Wohnungen für einen Trickdiebstahl betreten zu können oder an der Haustür qualitativ minderwertige Rauchmelder überteuert zu verkaufen. Ähnliche Fälle sind bereits seit 2015 aus dem gesamten Bundesgebiet bekannt. Ein Schadensfall ist im hiesigen Bereich bisher noch nicht angezeigt worden. Fest steht, dass solche Überprüfungen durch die Feuerwehr nicht vorgenommen werden.

Sollte ein Unbekannter mit einem solchen Ansinnen vor der Tür stehen, sollte er nicht hereingelassen werden. Verdächtige Beobachtungen, wenn möglich mit Personenbeschreibungen und KFZ-Kennzeichen, sollten sofort der Polizei gemeldet werden (24-Stunden-Erreichbarkeit der Leitstelle unter 02761/92692550).

SüWeNa - Südwestfalen-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Veröffentlicht von:

Carsten Dringelstein

Carsten Dringelstein ist Content-Manager beim ARKM Online Verlag in Lüdenscheid. Der gelernte Bürokaufmann sorgt für tagesaktuelle Meldungen auf unseren Portalen. Vorrangig kommt sein gutes Gespür für spannende Texte auf Südwestfalen-Nachrichten zum Einsatz.

Ihr Kommentar zum Thema