Uni Siegen wählt Prof.in Weiß und Prof. Bongardt als neue Prorektoren und schärft mit den Prorektoraten „Studium, Lehre und Lehrerbildung“ sowie „Bildungswege und Diversity“ das Profil der Hochschule.

Siegen – Die Hochschulleitung der Uni Siegen stellt sich neu auf. Prof.in Dr. Gabriele Weiß und Prof. Dr. Michael Bongardt gehören künftig dem Rektorat der Universität an. Prof.in Weiß als Prorektorin für Bildungswege und Diversity, Prof. Bongardt als Prorektor für Studium, Lehre und Lehrerbildung. Die Hochschulwahlversammlung der Uni Siegen, die sich aus Mitgliedern des Senats und des Hochschulrats zusammensetzt, wählte Prof.in Weiß und Prof. Bongardt am 16. Februar 2016.

„Meine herzlichen Glückwunsche an Frau Weiß und Herrn Bongardt zu ihrer Wahl. Ich freue mich sehr, dass die Universität Siegen diese beiden herausragenden Persönlichkeiten als neue Prorektoren gewinnen konnte. Wir sind seit einigen Jahren auf einem sehr guten Weg zu einer tollen Gemeinschaft. Diesen Weg wollen wir mit dem Vertrauen der Hochschule fortsetzen“, sagte Rektor Prof. Dr. Holger Burckhart. Die beiden neuen Prorektoren folgen damit Prof. Dr. Franz-Josef Klein (Prorektor für Lehre, Lehrerbildung und lebenslanges Lernen) nach, der nicht wieder kandidiert hatte.

Die von Prof. Bongardt vertretenen Themenfelder umfassen die Gestaltung des Lehrangebots und des Studiums an der Universität Siegen. „Die Universität Siegen sollte Studierende befähigen, an einer menschlichen Zukunft mitzuarbeiten und gleichzeitig die Selbstverpflichtung übernehmen, die Gegenwart dieser Universität menschlich zu gestalten. Selbstbestimmtheit, Verantwortung und Pluralität stehen für mich für den Inhalt des Studiums und für die Form der Universität“, sagte Prof. Bongardt. Eine der zentralen Herausforderungen in diesen Bereichen ist es, ein individuelles Profil als Hochschule zu entwickeln, um attraktiv für Studieninteressierte zu sein. Ein stärker disziplinenübergreifendes Lehrangebot und eine noch intensivere Verbindung zu Berufs- und Lebensfeldern in Stadt und Region können Elemente für ein solches Profil werden. Die Stärkung der internationalen Mobilität, die Weiterentwicklung der Lehreramtsausbildung und eine an diesen Zielen orientierte Qualitätssicherung gehören ebenfalls zu den Aufgaben, vor die sich Prof. Bongardt gestellt sieht.

Prof. Bongardt und Prof.in Weiß - Foto: Universität Siegen

Prof. Bongardt und Prof.in Weiß – Foto: Universität Siegen

Michael Bongardt ist seit 2000 Professor an der Freien Universität Berlin (FU Berlin), zuletzt am Institut für Philosophie. Erfahrungen in akademischen Leitungsfunktionen sammelte Prof. Bongardt unter anderem als Vizepräsident für Studium und Lehre der FU Berlin (2010 bis 2014), stellv. Direktor der „Berlin Graduate School Muslim Cultures and Societies“ (seit 2008), Dekan des Fachbereichs Geschichts- und Kulturwissenschaften (2005 bis 2007) und Studiendekan des Fachbereichs Geschichts- und Kulturwissenschaften (2003 bis 2005).

Die Universität Siegen kennt Prof.in Dr. Gabriele Weiß bereits: Sie ist seit 2013 Professorin für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Allgemeine Pädagogik in Siegen und seit dem Wintersemester 2014/15 Prodekanin für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs der Fakultät II. Neu ist dagegen ihr Prorektorat „Bildungswege und Diversity“. Die Universität Siegen schärft damit ihr Profil als Hochschule, die noch gezielter auf individuelle Biographien der Studierenden und Beschäftigten eingeht. Rektor Prof. Burckhart: „Die Qualifikationen, Erwartungen und Ziele unserer Studierenden und der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind heute vielfältiger als je zuvor. Diese Entwicklung möchten wir aufgreifen, indem wir ein eigenes Prorektorat für speziell diesen Bereich einrichten.“

Prof.in Weiß möchte vielfältige Möglichkeiten schaffen, eigene Bildungswege zu gestalten. „Wer wie unsere Universität die ‚Zukunft menschlich gestalten‘ will, muss sich der Vielfalt dieses Menschlichen bewusst sein, sie wertschätzen und anerkennen. Ein Diversity-Konzept nicht nur anzuerkennen, sondern umzusetzen, bedeutet mehr als Defizitausgleich und Gleichstellung. Zur Chancengleichheit in Bildungs- und Qualifizierungswegen muss Chancenvielfalt kommen“, sagte Prof.in Weiß. Der Fokus liegt auf den verschiedenen Phasen des Student Life Cycles, den Bildungsbiographien im Vorfeld, dem Studium im Prozess und der Weiterbildung bzw. dem Übergang in den Beruf oder einer wissenschaftlichen Professionalisierung. Flexible Strukturen sollen helfen, vielfältige Bildungswege von Studierenden und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zuzulassen und alle Akteure in ihrer Heterogenität wertzuschätzen und zu fördern.

Nach der Wahl von Prof. Bongardt und Prof.in Weiß setzt sich das Rektorat der Universität Siegen wie folgt zusammen:

  • Prof. Dr. Holger Burckhart, Rektor
  • Ulf Richter, Kanzler
  • Prof. Dr. Peter Haring Bolívar, Prorektor für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs
  • Prof. Dr. Michael Bongardt, Prorektor für Studium, Lehre und Lehrerbildung
  • Prof. Dr. Thomas Mannel, Prorektor für strategische Hochschulentwicklung
  • Prof.in Dr. Hanna Schramm-Klein, Prorektorin für Kooperationen, Internationales und Marketing
  • Prof.in Dr. Gabriele Weiß, Prorektorin für Bildungswege und Diversity

SüWeNa - Südwestfalen-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Veröffentlicht von:

Carsten Dringelstein

Carsten Dringelstein ist Content-Manager beim ARKM Online Verlag in Lüdenscheid. Der gelernte Bürokaufmann sorgt für tagesaktuelle Meldungen auf unseren Portalen. Vorrangig kommt sein gutes Gespür für spannende Texte auf Südwestfalen-Nachrichten zum Einsatz.

Ihr Kommentar zum Thema