Volmetal – In unserer technisierten und schnelllebigen Welt kann es sicherlich nicht schaden, einmal auf die Bremse zu treten und den Gang rauszunehmen, nach links und rechts zu schauen und ein wenig zu verschnaufen. Binnen kürzester Zeit von 100 auf 0 entschleunigen, einfach mal so von heute auf morgen… Wobei: Auf 0 dann doch nicht so ganz, denn die am 21. Juni 2015 bereits in dritter Auflage stattfindende Klimaschutz-, Bewegungs- und Erlebnisveranstaltung „Autofreies Volmetal“ hat einiges zu bieten!

Die Bundesstraße 54 wird zwischen 10.30 und 19 Uhr auf summa summarum 21 Kilometern zwischen Meinerzhagen (Lidl-Parkplatz, Am Bücking 2) und Schalksmühle (Netto-Parkplatz, Wansbeckplatz 2) für den motorisierten Verkehr gesperrt.

Die Aktion startet nicht nur der Umwelt zuliebe, sondern bringt ebenso die Menschen zusammen. Beim gemeinsamen Wandern, Joggen, Skaten oder Radeln kann man sich nicht nur reichlich frische Luft um die Nase wehen lassen und so der Gesundheit frönen, sondern auch das Zwischenmenschliche aufleben lassen.

Foto: Hendrik Klein/Märkischer Kreis

Foto: Hendrik Klein/Märkischer Kreis

Grund zum gemeinschaftlichen Erlebnis liefert nicht nur der Aktionstag an sich, sondern auch ein buntes und vielfältiges Programm. Unzählige Vereine, Institutionen und Privatpersonen machen den Stress des Straßenverkehrs vergessen und bieten entlang der Strecke Kurzweil und Spaß für die ganze Familie.

Die Volmestädte Meinerzhagen, Kierspe, Halver und Lüdenscheid sowie die Gemeinde Schalksmühle haben das Zeug, den 21. Juni zu einem wirklich besonderen Tag zu machen. Zwischen 11 und 18 Uhr wird an mehr als 120 Ständen für jeden etwas geboten. So hat die Gastronomie das Rezept für satte Mägen und zufriedene Gesichter, die musikalischen Darbietungen schmeicheln sich in die Ohren, sportliche Aktivitäten fordern dazu heraus, die Sportlichkeit unter Beweis zu stellen und zahlreiche Infostände beantworten Fragen des Alltags.

Foto: Hendrik Klein/Märkischer Kreis

Foto: Hendrik Klein/Märkischer Kreis

Das komplette Veranstaltungsprogramm ist hier zu finden.

Live dabei sein wird im Übrigen auch Radio MK – der lokale Sender für den Märkischen Kreis.

Foto: Hendrik Klein/Märkischer Kreis

Foto: Hendrik Klein/Märkischer Kreis

Joachim Fuchsberger sagte einst: „Ein Fußgänger ist ein glücklicher Autofahrer, der einen Parkplatz gefunden hat.“ Dieser Parkplatz wird an diesem 21. Juni die heimische Garage sein. Wo der eigene Pkw dann auch mal die Gelegenheit hat, ein wenig zu „verschnaufen“…

Text: Carsten Dringelstein

SüWeNa - Südwestfalen-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Veröffentlicht von:

Ihr Kommentar zum Thema