Aktuelles aus den OrtenWinterberg

Erste Kinder-Großtagespflege in Winterberg

Das neue Gesetz, dass den Eltern einen Betreuungsplatz für alle Kinder ab einem Jahr zusichert, bedeutet für den Hochsauerlandkreis ein Defizit an diesen Betreuungsplätzen in Winterberg. „Besonders schwierig ist die Situation dadurch, dass Winterberg nicht „planbar“ ist. Wir haben in Winterberg beruflich bedingt viele junge Familien die zuziehen, aber auch nach einiger Zeit wieder wegziehen.“ So Jugendamtsleiter Bernhard Wagner. Dadurch gibt es keine kalkulierbaren Zahlen der benötigten Betreuungsplätze.

 

v.l. Maxy Katharina Rycko und Katharina Döring werden als examinierte Erzieherinnen die Kinder in der DRK-Großtagespflege Winterberg betreuen. Anke Schmidt, Leiterin des DRK-Familienzentrums Winterberg wird sie begleiten. Rene Teich, Geschäftsführer DRK-Brilon Sozialdienste gGmbH und Thorsten Rediger, Geschäftsführer des DRK Kreisverbandes Brilon e.V. gratulieren zur Eröffnung. Foto: DRK Brilon, Christiane Rummel
v.l. Maxy Katharina Rycko und Katharina Döring werden als examinierte Erzieherinnen die Kinder in der DRK-Großtagespflege Winterberg betreuen. Anke Schmidt, Leiterin des DRK-Familienzentrums Winterberg wird sie begleiten. Rene Teich, Geschäftsführer DRK-Brilon Sozialdienste gGmbH und Thorsten Rediger, Geschäftsführer des DRK Kreisverbandes Brilon e.V. gratulieren zur Eröffnung.
Foto: DRK Brilon, Christiane Rummel

Gemeinsam mit dem Deutschen Roten Kreuz als Träger und verlässliche und erfahrene Institution in der Region wird ein Pilotprojekt vom Jugendamt Hochsauerland ins Leben gerufen. Die erste Kinder-Großtagespflege in Winterberg wird am 4. August 2014 in den neuen Räumen der DRK-Unterkunft Winterberg eröffnet. Es ist die erste Einrichtung dieser Art im HSK, die in Trägerschaft geleitet wird. In diesem Fall übernimmt das Deutsche Rote Kreuz Brilon diese Position. Die Betreuung übernehmen ausgebildete Erzieherinnen. Maximal neun Kinder ab dem vollendeten ersten Lebensjahr können hier aufgenommen und altersgerecht betreut werden. 2012 hat das DRK Brilon das Gebäude als neue Unterkunft für die Rotkreuzgemeinschaft Winterberg gebaut. Durch kleine Umbaumaßnahmen konnten ein Gruppenraum, ein Schlafraum und eine Küche geschaffen und kindgerecht eingerichtet werden. Durch die räumliche Nähe (das DRK-Familienzentrum liegt nur 50 Meter entfernt) können Familienzentrum und Kinder-Großtagespflege miteinander kooperieren. Das bedeutet flexiblere Öffnungszeiten und verlässliche Angebote für die neue Einrichtung. Wie in DRK-Einrichtungen üblich werden gemeinsam mit den Eltern Regelöffnungszeiten erarbeitet.

Acht Kinder und ihre Eltern sind glücklich über diese Lösung, da sie sonst in Winterberg keinen Kindergartenplatz bekommen hätten. Martin Stolte, Fachbereichsleiter Schulen und Jugend beim HSK, freut sich mit den Eltern: „Mit diesem Pilotprojekt beschreiten wir neue Wege mit neuen Zukunftsperspektiven. Unser Ziel ist eine altersgerechte Betreuung der ganz kleinen Kinder in möglichst familienähnlicher Atmosphäre.“ In diesem Zusammenhang bedankt sich das DRK Brilon für die Kooperation mit dem Kfd-Tagesmütter Meschede e.V. und deren Mitarbeiterin Dipl. Sozialpädagogin Karin Liefländer, die das Vorhaben in der Planung und Organisation begleitete.

Interessierte Eltern können sich für die Anmeldung ihrer Kinder oder weitere Informationen über die Kinder-Großtagespflege an die Leiterin des DRK-Familienzentrums, Frau Anke Schmidt (Tel.: 02981/1645, E-Mail: [email protected]), wenden.

 

Bild- und Textnachweis: Christiane Rummel, Pressesprecherin des Deutschen Roten Kreuzes Brilon

Veröffentlicht von:

Sven Oliver Rüsche
Sven Oliver Rüsche
Sven Oliver Rüsche ist parteilos und Herausgeber der Südwestfalen-Nachrichten und schreibt über Vereine, Menschen, Tourismus und die Wirtschaft. Er ist als Journalist Mitglied im DPV Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V. / Mitgliedsnummer: DE-537932-001 / Int. Press-Card: 613159-537932-002. Er ist erreichbar unter: [email protected]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"