Attendorn NachrichtenVeranstaltungen in Südwestfalen

3. Attendorner Poetry Slam

Attendorn – Nach zwei erfolgreichen Veranstaltungen 2018 sowie 2019 und der Corona-Zwangspause geht es am Sonntag, 23. Oktober 2022, um 19.00 Uhr für den „Attendorner Poetry Slam“ endlich in die dritte Runde.

Beim Poetry Slam tragen Künstler und Künstlerinnen ihre selbstgeschriebenen Texte innerhalb eines festgelegten Zeitlimits vor, und der Vortrag wird von einer aus dem Publikum gewählten Jury auf einer Skala von eins bis zehn bewertet. Diese Interaktivität hebt die Einzigartigkeit des Bühnenformates hervor und garantiert eine mitreißende Stimmung. Am Ende entscheidet das gesamte Publikum, wer als Sieger hervorgeht.

Bei der Veranstaltung in der Stadthalle Attendorn stehen Alina Schmolke, Benjamin Poliak, Björn Rosenbaum und Tobias Beitzel auf der Bühne. Die Moderation übernimmt Tristan Kunkel aus Köln.

Die junge Düsseldorferin Alina Schmolke hat sich rasend schnell einen Namen in der Szene gemacht. Ernste Themen bespricht die amtierende U20-NRW-Meisterin mit Feingefühl und Wortgewalt, ist aber dennoch auch immer in der Lage, ihr Publikum in ekstatische Lachanfälle zu versetzen. Alina ist absurd sympathisch, und ihre Texte sind so unfassbar ehrlich und präzise geschrieben, dass einem jedes Mal einfach nur ein „Wow“ übrig bleibt. Ein Schmunzeln hier, ein Lachen da – perfekt für einen unvergesslichen Abend.

Der junge Essener Benjamin Poliak ist schüchtern, bitterböse, lieb, höchst präzise und verdammt lustig. Er zählt zu den außergewöhnlichsten Slam-Poeten, denn er schafft es immer wieder, eine so besondere Stimmung im Publikum zu erzeugen, dass die Zuschauer die Luft anhalten. Dazu hat er das Kunststück vollbracht, als bisher einziger Slam Poet den deutschsprachigen U20-Titel zweimal hintereinander zu gewinnen.

Der unscheinbar wirkende Frisur-Fan Björn Rosenbaum aus Dortmund verwandelt sich mit dem Betreten einer Bühne in einen Wirbelwind, der sich bei keinem Auftritt zu schade ist, eine hundertprozentige Energieleistung noch zu überbieten. Mit seinen aberwitzigen Erzählungen und seiner einzigartigen Performance hat sich Rosenbaum dreimal zum Trize- und zwei Mal zum Vize-Meister NRWs gekürt. Bei ihm bleibt kein Auge trocken und kein Bauchmuskel entspannt.

Der Poetry Slammer Tobias Beitzel ist Comedian und Kulturveranstalter aus Bad Berleburg. Seine Texte sind vielfältig: Von der großen Politik bis zum kleinen Leben auf dem Land wird alles analysiert, und niemand ist vor ihm sicher. Im Jahr 2019 erreichte er vor mehr als 2000 Zuschauern das Finale der NRW-Meisterschaften in Aachen und startete für den renommierten „Reim-in-Flammen“-Slam bei den deutschsprachigen Meisterschaften. Außerdem wurde er mit dem “Preis der jungen Poeten Deutschlands” im Rahmen der Walder Theatertage ausgezeichnet.

Karten gibt es ab 14,20 € bei der Tourist-Info in Attendorn (Kölner Straße 9), in der Buchhandlung Frey, online, über die Tickethotline und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Quelle: Hansestadt Attendorn

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"