Lennestadt – Die Feuerwehr Lennestadt verfügt über 12 neue Sprechfunker. In 16 Stunden praktischer und theoretischer Ausbildung, wurden den Kameradinnen und Kameraden physikalische Grundlagen über den Sprechfunkbetrieb der Feuerwehr, die Alarmierung durch die Leitstelle sowie die verschiedenen Betriebsarten und der Netzaufbau der Funktechnik vermittelt. Auch der Aufbau der Einsatzleitwagen (ELW) und Kartenkunde standen auf dem Dienstplan des Sprechfunker-Lehrganges. Im praktischen Teil wurden umfangreiche Funkübungen durchgeführt, um das theoretisch vermittelte Wissen in der Praxis umzusetzen. In der abschließenden theoretischen Lernerfolgskontrolle, konnten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer den Lehrgang erfolgreich abschließen. Der Sprechfunker-Lehrgang ist ein weiterer Bestandteil der Grundausbildung und ist das 4. von insgesamt 6 Modulen der Truppmannausbildung.

Folgende Kameradinnen und Kameraden haben am Lehrgang zum Sprechfunker erfolgreich teilgenommen: Jannik Becker (Oberelspe), Robin Gabriel, Ann-Christine Mester (beide Elspe), David Klöß (Saalhausen), Bastian Ludwig, Veronika Ott, Sebastian Wiese (alle Altenhundem), Cornelius Neufeld (Grevenbrück), Julian Pfeil, Christian Richter (beide Maumke), Frederic Soest (Oedingen) und Tatjana Weber (Meggen)

12 neue Sprechfunker mit Lehrgangsleiter Hauptbrandmeister Fabian Schneider (1.v.l.)
Quelle: Feuerwehr Lennestadt

Quelle: Feuerwehr Lennestadt

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de für unsere Leser erreichbar.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema