Lennestadt (ots) – Am Donnerstagmittag (07.06.2018) wurden Beamte der Polizeiwache Lennestadt zu einer Familie nach Meggen gerufen. Anlass war ein Hilfeersuchen, da sich im Garten eine Schlange befinden sollte. Tatsächlich lag das etwa 100 cm lange Reptil auf dem Gehweg vor einem Lichtschacht. Die Ermittlungen ergaben, dass es sich hier eine Kröte gemütlich gemacht hatte, was dem feinen Geruchssinn der Schlange nicht entgangen war. Züngelnd schlängelte sich das Tier bei Eintreffen der Beamten um die Ecke und versteckte sich unter dem Gartenmobiliar. Zunächst ging man davon aus, dass es eine Schlingnatter war. Der hinzugerufene Schlangenexperte aus Lennestadt stellte jedoch schnell fest, dass es sich, trotz der ungewöhnlich dunklen halbmondförmigen Flecken am Hinterkopf, um eine völlig harmlose Ringelnatter handelte. Er holte das friedliche, unter Naturschutz stehende Tier, aus dem Versteck, nahm es mit und setzte es später wieder in der Natur aus.

Foto: Kreispolizeibehörde Olpe

Quelle: Kreispolizeibehörde Olpe

SüWeNa - Südwestfalen-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Veröffentlicht von:

Ihr Kommentar zum Thema

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.