AltenaBlaulichtreport

Ungewöhnlicher Krankentransport – Polizei rettet verletzten Kauz

Altena – Die Altenaer Polizei übernahm heute Morgen (17.04.2020) in aller Frühe einen Krankentransport: Gegen 3.15 Uhr meldete eine Frau auf der Wache in Altena einen “großen Vogel”, der auf der B 236 stehe. Eine Streifenwagen-Besatzung schaute nach und fand am Rand der Lüdenscheider Straße einen kleinen Kauz in Schockstarre. Offensichtlich war ein Flügel verletzt. In der Ferne rief ein Artgenosse. So sanft wie möglich wickelten die Polizeibeamten den Fund-Vogel in eine Jacke und setzten ihn in eine Kiste. Sie konnten den Kauz einem Greifvogelexperten übergeben, der ihn direkt nach Menden in eine Tierklinik brachte. Dort kann ihm hoffentlich geholfen werden.

2020-04-17-Kauz
In eine Polizei-Jacke gewickelt, transportierten die Polizeibeamten den verletzten Kauz ab. Foto: Polizei MK

Quelle: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!