Iserlohn – Dank der Unterstützung von Sponsoren ist es auch in diesem Jahr wieder möglich, mit dem Kinderweihnachtsdorf eine Weihnachtsattraktion ganz besonderer Art auf dem Iserlohner Marktplatz anzubieten.

Alle Kinder zwischen vier und zwölf Jahren sind von Donnerstag, 14., bis einschließlich Montag, 18. Dezember, eingeladen, die ideellen Inhalte und Anliegen von Weihnachten als eine Zeit der Ruhe und Besinnlichkeit zu erleben. In großen beheizten Zelten können sie Weihnachtsgeschenke basteln, Geschichten hören, Plätzchen backen oder einfach nur die anheimelnde Atmosphäre genießen, sich mit den „Engeln“ des Kinder- und Jugendrates unterhalten oder einen Apfelpunsch am Lagerfeuer trinken. Eltern können ihre Kinder beim Besuch des Weihnachtsdorfes auf dem Iserlohner Marktplatz begleiten, mit ihnen eine gemeinsame Familienzeit im Weihnachtscafé verbringen oder sie nutzen den Besuch der Kids im Weihnachtsdorf zum Beispiel für den Geschenkeeinkauf, während der Nachwuchs gut betreut wird.

Das Kinderweihnachtsdorf kann auch in diesem Jahr nur wieder mit Unterstützung und Begleitung ehrenamtlicher Helfer funktionieren, die mit ihrem Engagement dafür sorgen, dass den Kindern täglich ein abwechslungsreiches, attraktives Programm angeboten wird.
Für die Ausgestaltung des Programms werden noch Vereine, Institutionen und/oder Einzelpersonen gesucht, die entweder ein selbst erstelltes oder ein bereits vorbereitetes Angebot durchführen oder begleiten können. Vor allem die Gestaltung eines Kreativangebotes in einem der Weihnachtsdorf-Zelte wäre wünschenswert. Aber auch musikalische, tänzerische oder schauspielerische Beiträge sowie zum Beispiel das Vorlesen einer Geschichte werden gerne in das Bühnenprogramm mit aufgenommen.

Wer also Zeit und Lust hat, das Kinderweihnachtsdorf zu unterstützen, kann sich bis zum 6. Oktober melden bei Anja Kramp-Simon im Kinder- und Jugendbüro unter der Telefonnummer 02371 / 217-2246.

Das könnte Sie auch interessieren:

SüWeNa - Südwestfalen-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Veröffentlicht von:

Ihr Kommentar zum Thema