Menden – Raub-Serie geklärt: Fünf Tatverdächtige festgenommen.

Die Raub-Serie auf die Tankstellen im Mendener Stadtgebiet ist geklärt. Polizeibeamten gelang am Sonntag, 2. Februar, gegen 20 Uhr, die Festnahme von vier Tatverdächtigen unmittelbar vor der Durchführung eines weiteren Raubes auf eine Tankstelle an der Mendener Straße. Ein weiterer Tatverdächtiger konnte am Montag festgenommen werden. Tatbekleidung und Tatwaffe (Messer) wurden sichergestellt. Hinweise von Zeugen, die Auswertung der Videoaufzeichnungen in den Tankstellen und weitere verdeckte Ermittlungsmaßnahmen brachte die Polizei auf die Spur der jungen Männer.

Bei den Verdächtigen handelt es sich um Mendener im Alter von 17 bis 19 Jahren. Der Tatverdächtige, dem vorgeworfen wird, jeweils unter Vorhalt eines Messers insbesondere Bargeld erpresst zu haben, hat eingeräumt, die Überfälle begangen zu haben. Er wurde am gestrigen Tag dem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl
erlassen hat. Ein weiterer Tatverdächtiger, der an vier Taten beteiligt sein soll, wurde in einer Jugendhilfeeinrichtung untergebracht. Die anderen
Tatverdächtigen, wurden nach Vernehmung entlassen. Haftgründe bestanden nicht.

Die Ermittlungen dauern an. Die für den morgigen Mittwoch, 5. Februar, avisierte Pressekonferenz entfällt.

Quelle: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema