Schalksmühle (ots) – Eine Unbekannte Kundin hat am Mittwochabend die Mitarbeiterin der Postagentur in der Bahnhofstraße betrogen. Sie wollte einen höheren Geldbetrag aus Fünf- und Zehn-Euro-Scheinen in größere Scheine gewechselt haben. Dabei änderte sie mehrmals die gewünschte Stückelung, weshalb die Mitarbeiterin mehrmals an den Tresor gehen musste. Als die Frau weg war, überkamen die Mitarbeiterin Zweifel. Bei der umgehenden Kassen-Abrechnung bemerkte sie einen Fehlbetrag. Die Unbekannte ist ca. 1,60 Meter groß, etwa 40 bis 50 Jahre alt und hat eine korpulente Figur.

Sie sprach ein schlechtes Deutsch, trug ein schwarzes Kopftuch und schwarze, bodenlange Kleidung. Wahrscheinlich wurde sie von einem Mann mit Bart begleitet. Die Polizei leitete eine Nahbereichsfahndung ein, die jedoch ohne Erfolg verliefen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de für unsere Leser erreichbar.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere