Neunkirchen – Am Freitagabend “spazierte” ein 21-jähriger Mann in Neunkirchen-Salchendorf im Bereich der Arbachshütte auf den dortigen Bahngleisen entlang. Vermutlich weil der junge Mann dabei Kopfhörer trug und zudem vermutlich auch noch unter Drogeneinfluss stand, konnte er einen aus seiner Sicht von hinten kommenden Zug nicht hören und wurde dann durch diesen trotz noch sofort eingeleiteter Notbremsung erfasst und dabei schwer verletzt.

Am Einsatzort waren ein Rettungswagen von der Rettungswache Wilnsdorf, ein Notarztfahrzeug aus Kirchen und die freiwillige Feuerwehr Salchendorf im Einsatz, zudem ein Notfallmanager der Siegener Kreisbahn und mehrere Streifenwagen der Polizeiwache Wilnsdorf.

Mit einem Rettungswagen wurde der junge Mann in ein Siegener Krankenhaus eingeliefert.

SüWeNa - Südwestfalen-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Veröffentlicht von:

Ihr Kommentar zum Thema