Irgendwo müssen die Daten für den Internetauftritt eines Unternehmens ja hinterlegt sein. Das sind sie auch, und zwar nicht im Keller in abgeschotteten EDV-Anlagen, sondern bei Spezialisten, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, Speicherplatz anzubieten.

Wer sich also im Internet präsentieren will, sei es kommerziell, sei es privat, braucht für die Homepage den entsprechenden Webspace. Was so überdimensioniert klingt, kommt für kleinere Webseiten, die auf Schnickschnack verzichten, schon mit wenigen Megabytes aus. Unternehmen, die Webspace im Internet zur Verfügung stellen, bezeichnet man als Webhoster.

Ganz so einfach wie das Einrichten einer E-Mailadresse ist der Umgang mit Webspace jedoch nicht. Man muss schon etwas Wissen parat haben, sich mit Programmiersprachen und Scripten auskennen, denn ein Webhoster hat in der Regel nur eine Auswahl bereitgestellt.

Webspace von Hosteurope ist eines der am meisten nachgefragten Produkte. Das Kölner Unternehmen bietet im Bereich Webhosting vier unterschiedliche Pakete an. Nach den von der Kleidungsgröße bekannten Buchstaben S, M, L und XL werden die unterschiedlichen Webspacegrößen angedeutet – beim kleinen S-Paket sind es schon ei Gigabyte, bei der größten XL-Version verfügt man über zehn Gigabyte Hinterlegungsspeicher.

Der Premiumanbieter hat mit dem Root Server vor kurzem eine neuartige Server-Lösung vorgestellt, die auf Anhieb die Fachjury des Hosting Service Provider Summits überzeugt hat.

Zum Sieger in der Kategorie Infrastructure Services wurde der Host Europe Root Server einstimmig ausgezeichnet. Sie kombinieren die Vorzüge von virtuellen und dedizierten Servern. Sie überzeugen außerdem durch eine hohe Performance, einfache Administrierbarkeit sowie vollen System-Zugriff zu einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis. Zudem arbeiten Root Server von Host Europe mit einer innovativen Vollvirtualisierung, die auf Parallels Server Bare Metal basiert. Umfangreiche Bedien- und Sicherheitsfunktionen runden das Paket ab.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema