Siegen – Aller guten Dinge sind mindestens drei. Das dachte sich auch Ina Kaplan aus Siegen, ihres Zeichens nicht nur die deutsche Vorzeige-Pool-Billard-Spielerin schlechthin, sondern auch Organisatorin des Autohaus Keller Cup.

Bei diesem Einladungsturnier treffen sich acht der besten deutschen Pool-Billard-Spielerinnen am 27. und 28. Januar in der City-Galerie Siegen, um die von Hauptsponsor Autohaus Keller zur Verfügung gestellten Preisgelder auf einem eigens hergerichteten Turnier-Billardtisch auszuspielen.

Aber Kaplan, die bei der zweiten Auflage des Turniers im November 2015 siegreich den Tisch verließ, geht es bei der Veranstaltung um viel mehr als nur das pure Gewinnen. „Wir möchten mit dieser Aktion aufzeigen, dass Pool-Billard viel mehr ist, als ein schnödes Kneipenspiel, dass hier beispielsweise Konzentration auf Präzision und Kreativität trifft und dass dieser Sport zum Zerreißen spannend sein kann“, so die 29-jährige Kaplan.

Quelle: BC Siegtal 89 e.V.

Insgesamt werden an den zwei Turniertagen ab 13:00 Uhr sieben Matches von jeweils rund einer Stunde gespielt, wobei Trickstoß-Weltmeister Ralph Eckert für eine faszinierende Abwechslung sorgen wird. Was der Berliner auf den Tisch zaubert, versetzt auch die Experten immer wieder in Erstaunen.

Erstmals kann man das spannende Geschehen übrigens auch von zu Hause verfolgen, denn via www.sportdeutschland.tv, dem offiziellen Internet-Kanal des Deutschen Olympischen Sportbundes, ist man per professionellem Stream live dabei.

Am Modus des Turniers hat sich im Vergleich zu den vorangegangenen Ausgaben nichts geändert. Weiterhin wird die Siegerin im Einfach-K.O.-System ermittelt, wobei Organisatorin Ina Kaplan freilich ihren Triumph wiederholen möchte. Ein gehöriges Wörtchen wollen aber auch Kristina Grim aus Karlsruhe, Siegerin von 2014, sowie Veronika Ivanovskaia (Berlin) und Kristina Schagan (Oberhausen) mitreden. Melanie Süßenguth (Bielefeld), Jennifer Vietz (Kamp Lintfort), Jasmin Michel (Fulda) und Christine Steinlage (Kempen) runden das Feld der Teilnehmerinnen ab.

Die Vorfreude der Protagonistinnen steigt stündlich und das Kribbeln beginnt. „Ich freue mich schon sehr auf das Turnier und hoffe, meine Leistung aus 2015 wiederholen zu können“, sagt die letztmalige Zweite Christine Steinlage. „Aber selbst wenn nicht, ist es einfach nur toll, ein Teil davon zu sein.“ In die gleiche Kerbe schlägt auch Kristina Schagan, amtierende Deutsche Meisterin im 10-Ball: „Die einzigartige Atmosphäre des Autohaus Keller Cup wird uns alle wieder in seinen Bann ziehen.“

Damit die Zuschauer dem Geschehen gut folgen können, wird Marco Takis in bewährter Manier das Turnier live und über Lautsprecher kommentieren. Eine ganz spezielle Drucksituation, die die Spielerinnen in den Vorjahren sehr gut meistern konnten. „Bei uns wird bestimmt keinem langweilig“, schlussfolgert Kaplan mit einem Schmunzeln.

Am Herzen liegt ihr zudem eine Aktion des Billardclub Siegtal, mit dem sie bekanntlich in der 2. Bundesliga-Süd aktiv ist. Einen Tag vor dem Autohaus Keller Cup, also am 26. Januar, wird sich ihr Verein in der City-Galerie von 13:00 – 20:00 Uhr präsentieren. Eine Tombola mit insgesamt 600 Preisen (jedes Los gewinnt) lädt zum Verweilen ein und jede/r Interessierte/r kann sich einmal auf dem Billardtisch probieren. Bei der Tombola winken mit einem Sportwagen-Wochenende, zur Verfügung gestellt durch das Autohaus Keller, sowie diversen City-Galerie-Gutscheinen äußerst attraktive Preise. Der Erlös kommt der Jugend sowie dem Bundesliga-Team zu Gute.

SüWeNa - Südwestfalen-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Veröffentlicht von:

Ihr Kommentar zum Thema