BlaulichtreportSiegenSiegen-WittgensteinSüdwestfalen-Aktuell

Siegen: Mann verwüstet Krankenhauszimmer: 30 000 Euro Sachschaden

Siegen – Am Dienstagnachmittag musste die Polizei in Siegen gleich zwei Männer in Gewahrsam nehmen bzw. fixieren, die zuvor in Siegener Krankenhäusern für reichlich Ärger bzw. sogar Verwüstung gesorgt hatten.

Zunächst sorgte gegen 15.20 Uhr in der Notaufnahme des Krankenhauses in der Kampenstraße ein unter erheblichem Alkoholeinfluss stehender 52-jähriger Mann aus dem benachbarten Rheinland-Pfalz für ordentlich Ärger, weil er die Notaufnahme offenbar mit einem Toilettenraum verwechselte. Da er letztlich eine Gefahr für sich selbst und auch andere Personen darstellte, wurde er von der Polizei in Gewahrsam genommen und in die Ausnüchterungszelle verbracht.

Noch weitaus übler gebärdete sich nur gut zwei Stunden später ein 27-jähriger Mann in einem Weidenauer Krankenhaus. Der unter Drogeneinfluss stehende Siegener randalierte nämlich in seinem Krankenhauszimmer und zerstörte dabei sämtliche technische Geräte sowie das restliche Krankenzimmerinventar und warf zudem mit verschiedenen Sachen nach Pflegekräften. Der von dem 27-Jährigen angerichtete Sachschaden wird auf rund 30 000 Euro geschätzt.

Alarmierte Polizeikräfte mussten den rasenden Wüterich schließlich fixieren, so dass er dann im Krankenhaus weiterbehandelt werden konnte. Gegen den 27-Jährigen wurde darüber hinaus ein Strafvermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung eingeleitet.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Südwestfalen-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"