Wilnsdorf – Am Sonntag, den 5. Oktober 2014, präsentiert der Wilnsdorfer Bauern- und Naturmarkt wieder hochwertige landwirtschaftliche Erzeugnisse. Der Schwerpunkt des traditionsreichen Markttages liegt auf Produkten aus heimischer Region, ergänzt um Spezialitäten aus Tirol oder Siebenbürgen.

Herbstliches Ambiente versprüht der Wilnsdorfer Bauern- und Naturmarkt (Foto: Gemeinde Wilnsdorf).

Herbstliches Ambiente versprüht der Wilnsdorfer Bauern- und Naturmarkt (Foto: Gemeinde Wilnsdorf).

Rund siebzig Händler und Hersteller werden an diesem Sonntag den Marktplatz bevölkern. Sie bieten von 11 bis 18 Uhr ihre Waren an, und die Produktpalette ist so bunt wie umfangreich: erntefrisches Obst, köstlicher Käse, Wollprodukte, Schmuck, Floristik und vieles mehr. Schon allein die Marktstände sind sehenswert genug, aber noch mehr Flair wird mit den Handwerkern und Vertretern des Siegerländer Brauchtums einkehren. Wo gibt es schon die Möglichkeit, eine Apfelpresse in Aktion zu bestaunen? An anderer Stelle sind die Marktbesucher herzlich eingeladen dabei zuzuschauen, wie aus einem unansehnlichen Holzklotz ein kleines Kunstwerk entsteht – mit einer Kettensäge! Noch mehr motorisierte Geräte können in einer kleinen Ausstellung landwirtschaftlicher Fahrzeuge besichtigt werden. Und auf die kleinen Besucher wartet nicht nur das Kinderkarussell, sondern auch die Möglichkeit zum Baumklettern – natürlich unter Aufsicht. Ab 13 Uhr laden die Geschäfte der Wilnsdorfer Werbegemeinschaft zum verkaufsoffenen Sonntag ein.

Foto: Gemeinde Wilnsdorf

Foto: Gemeinde Wilnsdorf

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema