„Für mich war es ein sehr wichtiger Tag, den ich für immer in Erinnerung haben werde“ kommentiert Christoph Glatz die Verleihung seiner Ehrenprofessur. Für seine Verdienste um die langjährige partnerschaftliche Beziehung zwischen der Fachhochschule Südwestfalen und der Südrussischen Staatlichen Technischen Universität Nowotscherkassk  (SRSTU) wurde der Wissenschaftliche Mitarbeiter der Fachhochschule Südwestfalen in Hagen jetzt in Russland ausgezeichnet.

Christoph Glatz ist Mitarbeiter im Fachbereich Technische Betriebswirtschaft. Der Fachbereich organisiert seit 15 Jahren einen Internationalen Workshop mit Unternehmensplanspiel für die eigenen Studierenden und für die Studierenden der Partnerhochschulen. Christoph Glatz hat von Anfang an mit sehr viel persönlichem Einsatz den Workshop mit aufgebaut und begleitet. Darüber hinaus hat er sich an der Wirtschaftsfakultät des Nowotscherkassk Polytechnic Institute  in der Ausbildung der russischen Studierenden engagiert.

Die Universität Novocherkassk setzt damit ein Zeichen für die Fortsetzung und Stärkung dieser Beziehungen. Der Vorschlag für die Verleihung der Ehrenprofessur an Christoph Glatz wurde von den russischen Projektbeteiligten Prof. Evgeny Krievski und Prof. Evgeny Kolbachev eingereicht. Im Rahmen einer Feierstunde überreichte Vize-Rektor Prof. Dr. Nikolai Gorbatenko die Auszeichnung persönlich und betonte: „ Mit seiner Aktivität trägt Christoph Glatz zur Stärkung und Entwicklung der freundschaftlichen Beziehung zwischen unserer Universität und der Fachhochschule Südwestfalen sowie dem Image der SRSTU auf der internationalen Ebene bei“.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere