Südwestfalenaward 2010

Potenziale des Internets nutzen

Hemer. Die simple Frage: “Wie innovativ ist die junge Region Südwestfalen im Internet?” wurde am Mittwochabend auf dem Gelände der Landesgartenschau eindrucksvoll beantwortet. Das “Who is Who” der südwestfälischen Medienbranche – Macher und auch Meinungsmacher im Internet – haben sich um die sechs zu vergebenen Awards beworben.

Rahmenprogramm war “kompatibel und fair”

Das Thema Mittelstand und Internet stand im Mittelpunkt der Veranstaltung. Professor Dr. Roland Schröder, BITS, Weiße Q aus Iserlohn referierte über das Thema “Nicht kompatibel? Der Mittelstand und das Internet”. Er erläuterte in seinem Vortrag, wie sich die Unternehmenskommunikation durch das Internet und ganz speziell durch die sozialen Netzwerke verändert hat. Er zeigte im Detail auf, warum die Teilnahme an den Entwicklungen im Internet nicht nur Pflicht ist, sondern auch gelebt werden muss. Nicht alles was “gratis” ist, ist auch kostenlos. Ein ernster Umgang mit dem Medium Internet ist nicht “mal eben nebenbei” gemacht, sondern verursacht Kosten – Personalkosten, auch wenn die Dienste an sich (z.B. Facebook) gratis sind. Die Marken- und Produktwahrnehmung verlagert sich aber weiter von alten Medien ins Internet. Und deshalb sollte sich der Mittelstand gerade deshalb ernsthaft mit dem Medium beschäftigen.

Ein weiterer sehr interessanter Vortrag kam von Klaus Schuppert, StayFiar GmbH aus Duisburg. Er holte das Auditorium von der derzeitigen Realität ab in der “Geiz ist geil” gelebt wird. Er zeigte auf, dass “Preise verkaufen war gestern!”. Seiner Meinung nach ist es in Zukunft viel wichtiger, die Wertigkeit von Produkten sichtbar zu machen. Ein wichtiger Kern wäre die Kommunikation von der im Unternehmen gelebten Nachhaltigkeit. Er zeigte aber auch Negativbeispiele von bekannten Marken auf, die in Ihrer Unternehmenskommunikation unstimmig sind. Der Discounter Aldi als Beispiel: Dort wird mit einer verantwortungsvollen Firmenphilosophie (Umweltschutz usw.) auf der Firmenhomepage geworben – und ein paar Seiten weiter wird ein Akkuschrauber für 12,95 Euro angeboten. Zu dem Angebot aber nicht im Detail aufgezeigt, unter welchen Arbeitsweisen und Umweltrichtlinien dieser Akkuschrauber hergestellt wird.

Südwestfalenaward 2010 –
Akteure aus ganz Südwestfalen

Zwischen den Vorträgen wurden feierlich die Preise verliehen. Wie es sich für eine würdige Preisverleihung gehört, gab es stets einen Laudator, der das bzw. die jeweiligen Projekte an der Leinwand vorstellte.

Folgende Preise wurden im Detail vergeben:


Südwestfalenaward “Non Profit”:
www.imhplus.de (Laudator Hartmut F.K. Gloger)
Ein Projekt für Gehörlose des Forschungsinstitut “Technologie und Behinderung” aus Wetter

Platz 2: www.sfv-obere-volme.de

Platz 3: www.drk-kinderklinik.de

Südwestfalenaward “Kommunikation b2c”:
www.schmalenberger-sauerland.de (Laudator Prof. Dr. Roland Schröder)
Ein Tourismusprojekt von Michael Tielke aus Winterberg.

Platz 2: www.hofsattlerei-cosack.de

Platz 3: www.apotheke-iserlohn.de

Südwestfalenaward “Shop b2c”:
www.lieblingstasche.de (Laudator Wolfram Schroll, Neue Gilde)
Ein Webshop für Taschen der Dixeno GmbH aus Winterberg

Platz 2: www.hund-unterwegs.de

Platz 3: www.mobello.de

Südwestfalenaward “Shop b2b”:
www.handschranken24.de (Laudator Klaus Schuppert, StayFair GmbH)
Peter Heinen GmbH aus Menden

Die Peter Heinen GmbH belegte ebenfalls Platz 2 und Platz 3 mit weiteren Shopsystemen.

Südwestfalenaward “Kommunikation b2b”:
www.zink-different.de (Laudator Christoph Brünger, SIHK)
Eine Firmenwebsite von der Siegener Verzinkerei Holding GmbH

Platz 2: www.naber-wissmann.de

Platz 3: www.risse-warstein.de

Südwestfalenaward “Sonderpreis der Südwestfalen Agentur”:
www.suedwestfalen-nachrichten.de (Laudator André Dünnebacke, Südwestfalen Agentur Olpe)
Bürgerzeitung für Südwestfalen von AR-Kreativ&Media aus Drolshagen, Alexandra und Sven-Oliver Rüsche.

Den Abend moderierte Mirko Heintz. Die Veranstaltung wurde mit einem Büffet beendet. Die Jury setzte sich zusammen aus Annette Eschment (microconsultant, Hagen), Dr. Kai Hudetz (Electronic-Commerce-Center Handel am Institut für Handelsforschung an der Universität zu Köln), Prof. Dr. Uwe Klug (Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn), Michael Beringhoff und Stefan Severin (beide IHK Arnsberg, Hellweg Sauerland), Roger Schmidt und Meinolf Schönauer (beide IHK Siegen), Volker Steinke und Helmut Turck (beide Neue Gilde e.V., Iserlohn) sowie Reinhard Höntsch (SIHK zu Hagen).

Veröffentlicht von:

Internetexperte Sven Oliver Rüsche
Internetexperte Sven Oliver Rüsche
Sven Oliver Rüsche ist parteilos und Herausgeber der Südwestfalen-Nachrichten und schreibt über Vereine, Menschen, Tourismus und die Wirtschaft. Er ist als Journalist Mitglied im DPV Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V. / Mitgliedsnummer: DE-537932-001 / Int. Press-Card: 613159-537932-002. Er ist erreichbar unter: redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere