Arbeitsvermittler besichtigen das Unternehmen MAGNA in Soest

Soest – Welche Anforderungen werden in der Automobilzulieferung an die Mitarbeiter gestellt? Wie sehen die Arbeitsplätze vor Ort aus und wer findet hier einen Ausbildungsplatz? Diese Fragen standen im Mittelpunkt, als zehn Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Jobcenters Arbeit Hellweg Aktiv (AHA) das weltweit tätige Unternehmen MAGNA in Soest besichtigten.

„Die Berufswelt verändert sich rasant und auch die Arbeitsplätze bei Automobilzulieferern werden zunehmend technischer und automatisierter“, erklärt Martin Olschefski, Integrationsfachkraft des Jobcenters. „Daher ist es wichtig, dass wir auf dem aktuellen Stand bleiben. Denn nur so können wir auch die richtigen Bewerber auf vakante Stellen vermitteln.“

Bei einer Betriebsführung erhielten die Jobcenter-Mitarbeiter Einblicke in die zahlreichen Arbeitsabläufe des Unternehmens. Besonders beeindruckte waren die großen Fertigungshallen. Hier arbeiten unter anderem Schweißer, Fräser und Werkzeugmechaniker, aber auch Werkstoffprüfer und Logistiker Hand in Hand.

Ausbildungsleiter Elmar Schütte (3.v.l.) und Auszubildender Kevin Muyldermans (1.v.l.) zeigten und erläuterten den Mitarbeitern des Jobcenters die Produktionsabläufe und Waren des Unternehmens Magna – BDW technologies Soest GmbH (Foto: Privat).

Ausbildungsleiter Elmar Schütte (3.v.l.) und Auszubildender Kevin Muyldermans (1.v.l.) zeigten und erläuterten den Mitarbeitern des Jobcenters die Produktionsabläufe und Waren des Unternehmens Magna – BDW technologies Soest GmbH (Foto: Privat).

„Ich bin mir sicher, dieser Besuch war für uns ein voller Erfolg. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter konnten neue Erkenntnisse erlangen und Kontakte schließen, von denen unsere Kundinnen und Kunden langfristig profitieren können“, resümierte Olschefski.

Als Anbieter von Automobilprodukten und Dienstleistungen für Karosserie- und Fahrwerksysteme, ist das global ausgerichtete Unternehmen breit aufgestellt, so dass die AHA-Mitarbeiter viele unterschiedliche Arbeitsplätze kennenlernen konnten. Zudem bildet MAGNA selbst Nachwuchskräfte aus, erklärte Ausbildungsleiter Elmar Schütte. Er freut sich über das Interesse des Jobcenters und ermöglichte den Mitarbeitern der AHA gemeinsam mit zwei Auszubildenden Einblicke in die Arbeitsabläufe.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema