Soest – Die Stadtwerke Soest erreichen mit der Trianel Erneuerbare Energien GmbH & Co. KG (TEE) ein weiteres Etappenziel beim Ausbau ihres umweltfreundlichen Erzeugungsportfolios. „Neben den bisherigen PV-Freiflächenanlagen ist nun auch der erste Windpark unserer Trianel-Beteiligung ans Netz gegangen“, freut sich André Dreißen, Geschäftsführer der Stadtwerke Soest, über die erfolgte Inbetriebnahme des Windparks Jeckenbach in Rheinland-Pfalz und ergänzt: „Damit sind bereits 25 MW an Wind- und PV-Leistung in Betrieb. In den kommenden Jahren werden weitere attraktive Projekte hinzukommen.“ Mit der Beteiligung an der TEE investieren die Stadtwerke Soest in den deutschlandweiten Ausbau ihres Erneuerbaren-Portfolios. Bis Ende 2018 soll das gemeinschaftliche Portfolio aus mindestens 275 MW an Onshore-Windparks und PV-Freiflächenanlagen bestehen.

Quelle: Stadtwerke Soest GmbH

Quelle: Stadtwerke Soest GmbH

Nach fünf Monaten Bauzeit ging der Windpark Jeckenbach mit einer Leistung von 4,8 Megawatt jetzt ans Netz. Die zwei 199 Meter hohen Windkraftanlagen des Typs Nordex N117/2400 wurden auf landwirtschaftlich genutzten Flächen, nördlich der Ortsgemeinde Jeckenbach, errichtet. Mit den am Standort durchschnittlichen Windgeschwindigkeiten von 5,6 bis 6,2 m/s, entspricht der Windstärke 4, wird der Windpark laut den Ertragsprognosen rund 2.500 Jahresvolllaststunden erreichen. Er produziert damit jährlich rund 12.000.000 Kilowattstunden umweltfreundlichen Strom. Rechnerisch entspricht dies der Stromversorgung von 3.000 Vier-Personen-Haushalten.

Der Windpark Jeckenbach wurde im Frühjahr 2016 von den beteiligten Stadtwerken und Trianel als erstes Onshore-Windprojekt in das TEE-Portfolio übernommen. Bereits Anfang des Jahres startete der Aufbau des Portfolios mit der Übernahme von zwei 10-MW-PV-Freiflächenanlagen im brandenburgischen Pritzen und Schipkau.

Die Stadtwerke Soest sind gemeinsam mit 39 weiteren Stadtwerken und regionalen Energieversorgern an der im August 2015 gegründeten TEE beteiligt. Insgesamt investieren die Gesellschafter rund eine halbe Milliarde Euro in den Ausbau der erneuerbaren Energien.

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou veröffentlichte diesen Artikel auf Südwestfalen Nachrichten. Sie ist in der Lüdenscheider Redaktion unter 02351-9749710 und per Mail unter redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de erreichbar.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere