DJ, Spielaktionen, Tauchen und Zumba
Unterstützung von Hemeraner Vereinen

Hemer – Zumba, Zumba, Täterää! – Die zweite Stadtwerke-Pool-Party wirft ihre Schatten voraus und verlängert die Sommerferien in Hemer. Am Samstag, 22. August, findet der fröhlich-feuchte Spielspaß mit Animation, Großspielgerät, Wasser-Zumba, Schnuppertauchen und Open Air-Disco erneut statt, und zwar in der Zeit zwischen 13 und 20 Uhr im Freibad „Am Damm“. Alle Akteure stehen in den Startlöchern und warten auf gutes Wetter. Die Stadtwerke-Pool-Party ist offen für jedermann, Erwachsene und Kinder zahlen an diesem Tag nur die normalen Eintrittspreise.

„Wir haben im vergangenen Jahr im Rahmen unseres 125-jährigen Stadtwerke-Jubiläums diese Pool-Party zum ersten Male ausgerichtet. Der Erfolg war so groß, dass wir jetzt mit starken Partnern in die Neuauflage gehen“, so Stadtwerke-Geschäftsführerin Monika Otten. So schicken die Profis der MAGIC-EVENT-Agentur drei Animateure ins Bad, dazu Beschallungstechnik und Spielgeräte. Der Förderverein „Schwimmen in Hemer“ bietet Getränke, Waffeln und Würstchen an. Zusätzlich wird auch eine Wasser-Zumba-Aktion von und mit Zumba-Trainerin Kerstin Flor geboten, die ihre Kurse sonst im Hademarebad abhält. Außerdem: Schnuppertauchen mit Tauchlehrer Georg Schürkötter. Er betreut immer montags und dienstags die Tauchsportgruppe des Schwimmvereins Hemer.

„Alle Helfer, vor allem die Mitglieder des Vereins ‚Schwimmen in Hemer‘ haben die Ärmel hoch gekrempelt und alles sauber vorbereitet. Das wird sicher eine runde Sache. Wir alle freuen uns und hoffen, dass das Wetter ebenfalls gute Laune hat“, so Monika Otten.

Daumen hoch für die Stadtwerke-Pool-Party 2015: Monika Otten, Geschäftsführerin der Stadtwerke, gemeinsam mit Vorstandsmitglied Klaus-Peter Uhlmann vom Verein „Schwimmen in Hemer“ - Foto: SWH.

Daumen hoch für die Stadtwerke-Pool-Party 2015: Monika Otten, Geschäftsführerin der Stadtwerke, gemeinsam mit Vorstandsmitglied Klaus-Peter Uhlmann vom Verein „Schwimmen in Hemer“ – Foto: SWH.

Über die Stadtwerke Hemer GmbH:

Das Unternehmen wurde 1978 gegründet und versorgt im Stadtgebiet Hemer rund 16.151 Haushalte mit Erdgas und Trinkwasser. Die Stadtwerke sind zu 92,16 Prozent in kommunalem Besitz. 4 Prozent hält die Hagener Mark-E AG. Die restlichen 3,84 Prozent entfallen auf die Energieversorgung Ihmert GmbH & Co. KG (EVI). Die EVI ist wiederum eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Stadtwerke Hemer. Ihr gehört das Stromnetz im Ortsteil Ihmert. Dort versorgt sie rund 1.846 Stromkunden. Im Stadtgebiet Hemer beliefert die EVI weitere 1.714 Kunden mit Strom.

www.stadtwerke-hemer.de

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere