Speziell für Handwerker: Marketingtag Südwestfalen am 6. Februar 2013 in Arnsberg – Frühbucher-Rabatt bis 31.12.

Es gibt unzählige Möglichkeiten, die Aufmerksamkeit von Kunden zu gewinnen. Schon Autobauer und Geschäftsmann Henry Ford stellte vor fast einem Jahrhundert fest: „50 Prozent bei der Werbung sind rausgeworfen. Man weiß aber nicht, welche Hälfte das ist.“  Seitdem hat sich die Welt deutlich weiterentwickelt. Die Medien und damit Ansprachemöglichkeiten sind vielfältiger geworden, die Auswahl daher noch schwieriger. Beim zweiten Marketingtag am Mittwoch, 6. Februar 2013, im Berufsbildungszentrum Arnsberg der Handwerkskammer Südwestfalen werden diese Aspekte von fünf Fach- und Praxisreferenten beleuchtet.

 

Den Auftakt macht der ausgewiesene Best-Ager-Experte Hans-Georg Pompe aus Bruchsal bei Karlsruhe. „Die Marktmacht 50plus: Mit Nutzen, Lösungen und Zuwendung begeistern“ heißt der Titel seines Vortrags, der mit zahlreichen Beispielen aus der Praxis angereichert ist.

 

Marketing speziell für das Handwerk beleuchtet André Brömmel aus Essen. „Den Nagel treffen, wenn andere daneben schlagen“, ist die Maxime des Unternehmensberaters. Seine Punktmacher GmbH hat sich auf die Bereiche Handwerk, Bauen und Architektur spezialisiert.

 

Josef Stefan Mester, Zimmerer- und Dachdeckermeister aus Finnentrop im Kreis Olpe, hat sich dem Franchisekonzept „Einer. Alles. Sauber.“ angeschlossen. Er verspricht seinen Kunden staubfreies Renovieren und ermuntert sie, ihre Erfahrungen im Internet zu publizieren.

 

Auch bei Fleischermeister Ludger Freese aus dem niedersächsischen Visbek spielt das Internet eine Rolle, jedoch ohne die klassische Kundenansprache zu vergessen. Er berichtet von seiner world-wide-Wurst, dem Fleischer-Blog und von ganz bodenständigen Maßnahmen zur Kundenbindung.

 

Mit einer ganz klaren und auch mutigen Positionierung hat Maik Kleinehelleforth, Installateur- und Heizungsbauermeister aus dem ostwestfälischen Verl, ein beeindruckendes Wachstum hingelegt. Der Zwei-Mann-Betrieb entwickelte sich innerhalb von  20 Jahren zu einer respektablen mittelständischen Firma mit 70 Mitarbeitern.

 

Der Marketingtag mit dem Untertitel „Vitamine für ihren Betrieb“ beginnt um 9 Uhr mit der Akkreditierung, die einzelnen Vorträge sind 45 bis 60 Minuten lang. Dazwischen gibt es Pausen, die für den Erfahrungsaustausch genutzt werden können. Der normale Tagungsbeitrag kostet 90 Euro. Er beinhaltet Frühstück, Mittagsimbiss und alle Tagungsgetränke. Früh buchen lohnt sich: wer sich bis zum 31.12.2012 anmeldet, zahlt nur 75 Euro. Jede weitere Person aus demselben Betrieb ist für 45 Euro dabei. Der Marketingtag wird im Rahmen der Zukunftsinitiative Handwerk Nordrhein-Westfalen ausgerichtet und gefördert.

 

Anmeldung und Kontakt: Handwerkskammer Südwestfalen, Telefon 02931 / 877-314, E-Mail: simone.vonstein@hwk-swf.de

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema