Brilon (ots). Am Mittwochmorgen [21. März 2012] kam es gegen 06:48 Uhr zu einem Frontalzusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Kleintransporter. Der Fahrer des Pkw’s, 40 Jahre alt aus Brilon, befuhr die B7 aus Anfeld kommend bergauf in Richtung Altenbüren.

Aus bislang ungeklärter Ursache geriet er auf den Fahrstreifen des Gegenverkehrs, wo es dann zum Zusammenprall mit dem Lkw eines 59-jährigen Mannes aus Olsberg kam, der in Richtung Antfeld fuhr. Anschließend kam es noch zu einer leichten Kollision zwischen dem Lkw und einem weiteren Auto, das hinter dem Unfallverursacher fuhr. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Briloner in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden.

Auf Grund seiner schweren Verletzungen musste der Mann mit einem Rettungshub-schrauber in eine Unfallklinik geflogen werden. Die weiteren Beteiligten blieben unverletzt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 20.000 Euro. Die Strecke zwischen Antfeld und Altenbüren musste für über zwei Stunden bis 10:00 Uhr komplett gesperrt werden.

Quelle: Kreispolizeibehörde HSK

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Veröffentlicht von:

Carsten Dringelstein

Carsten Dringelstein ist Content-Manager beim ARKM Online Verlag in Lüdenscheid. Der gelernte Bürokaufmann sorgt für tagesaktuelle Meldungen auf unseren Portalen. Vorrangig kommt sein gutes Gespür für spannende Texte auf Südwestfalen-Nachrichten zum Einsatz.

Ihr Kommentar zum Thema