Südwestfalen / Düsseldorf. Die nordrhein-westfälische Landesregierung bescheinigt Südwestfalen einen guten Start in den REGIONALE-Prozess. „In Düsseldorf kommt an, dass sich in Südwestfalen etwas tut“, sagte NRW-Umweltminister Eckhard Uhlenberg jetzt im Gespräch mit Dirk Glaser, Geschäftsführer der Südwestfalen Agentur.

Südwestfalen sei auf dem richtigen Weg, wachse immer mehr zusammen. Uhlenberg: „Südwestfalen ist gut aufgestellt und wird sich im Wettbewerb der Regionen schnell behaupten können.“ Die Region könne selbstbewusst nach vorne schauen.

Ein Lob, das die Südwestfalen freut. „Das Land NRW hat Südwestfalen mit dem Zuschlag zur REGIONALE 2013 großes Vertrauen entgegengebracht. Das Vertrauen, dass wir es schaffen, aus fünf Kreisen eine leistungsstarke Region zu formen. Es bewegt sich was in Südwestfalen, in Deutschlands jüngster Region. Dass man dies in Düsseldorf spürt, verstehe ich als Kompliment“, so Dirk Glaser.

uhlenberg_20090423

Das Land Nordrhein-Westfalen hatte Ende 2007 Südwestfalen den Zuschlag für das Strukturprogramm REGIONALE 2013 gegeben. Die fünf südwestfälischen Kreise und 59 Städte und Gemeinden hatten gemeinsam die Bewerbung zur REGIONALE verabschiedet – ein entscheidender Impuls für den Entschluss, künftig gemeinsam unter dem Dach der Region Südwestfalen aufzutreten.

Seit Anfang April werden Projekte für die REGIONALE Südwestfalen gesucht, die im Rahmen des Strukturförderwettbewerbs finanziell von Land, Bund und Europa gefördert werden.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Veröffentlicht von:

Add Comment Register



Ihr Kommentar zum Thema