Wer seine Geburtstagsfeier planen möchte, der muss sich was Originelles einfallen lassen. Umso schöner ist es, wenn man den Ehrentag zu einer amüsanten Party macht. Bei der Planung sind zum Glück keine Grenzen gesetzt. Jede Geburtstagsfeier kann zum schönsten Tag des Jahres gekürt werden. Alles kann stimmen, solange man eine gute Planung gemacht hat. Dabei geht es aber nicht immer um die Einfälle selbst. Wichtiger ist ein gutes Zeitmanagement. Im Karten-Paradies hat man übrigens die Möglichkeit sich seine Einladungskarten individuell zu gestalten. Darüber hinaus kann man sich diese Karten auch pünktlich zuschicken lassen.

Ein Monat vor der Feier

Foto: Artturi_Mantysaari / pixabay.com

Nur noch 28 Tage trennen einen von der eigenen Geburtstagsfeier. Es wird daher höchste Zeit sich Gedanken über die Gästeliste zu machen. Am Anfang sollte man erst eine Liste mit allen möglichen Gästen erstellen. Jeder soll willkommen sein. Übrigens eignen sich Samstage hervorragend für ein rauschendes Geburtstagsfest. Anders als in den Wochentagen lassen sich die Gäste auf außergewöhnliche und schwungvolle Tanzeinheiten ein. Wenn die Liste erstellt ist, geht es nun darum die potentiellen Gäste zu benachrichtigen. Dabei gilt, dass kleinere Runden von bis zu zehn Gästen direkt per Anruf oder SMS eingeladen werden können.

Bei der Auswahl der Einladungskarten sollte man nicht all zu sehr klassisch vorgehen. Heutzutage kann man die Karten individuell online erstellen Dabei sind der eigenen Fantasie keine Grenzen gesetzt. Anschließend kann man sich die Karten nach Hause schicken lassen. Geburtstagseinladungskarten wecken die Vorfreunde auf ein berauschendes Fest. Schicke Einladungskarten werden von den Besuchern nicht weggeschmissen, sondern aufbewahrt.

Drei Wochen vor der Feier

Sind die Gäste informiert, kann man sich um die Verpflegung kümmern. Abhängig von der Größe der Party und den eingeladenen Gästen, sollten die Gastgeber entschieden, welche Speisen sie selbst vorbereiten wollen und welche extern zubereitet werden. Es geht zunächst um die Geschmacksrichtungen. Es kann sich lohnen einen Cateringservice in Anspruch zu nehmen. So hat man zumindest die Möglichkeit sich die verschiedenen Gerichte und Getränke frisch zur Location liefern zu lassen. Ein Cateringservice hilft einem dabei viel Zeit bei den Vorbereitungen einzusparen.

Zwei Wochen vor der Feier

Mittlerweile hat sich die Zeit vom Planungsbeginn bis zur großen Feier halbiert. Es wird nun Zeit sich die Zu- oder Absagen von den Gästen einzuholen.

Eine Woche vor der Feier

Nun wird es ernst. Nun sollte man eine detaillierte Einkaufsliste planen. Ein guter Tipp ist, dass man beim Einkauf von größeren Mengen einen Preisnachlass bekommt. Am besten fragt man im Geschäft direkt nach einem Rabatt.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Südwestfalen-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de

SüWeNa - Südwestfalen-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Ihr Kommentar zum Thema

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere