Wilnsdorf – Gefühlvoll wird es zum Auftakt des Wilnsdorfer Theater Programms am 29. September: Vom Zauber und der wundersamen Kraft der Liebe erzählt die Komödie „Schmetterlinge sind frei”, zu sehen ab 20 Uhr in der Aula des Wilnsdorfer Gymnasiums.

Der Protagonist dieses Lustspiels, Don Baker, ist jung, charismatisch, musikalisch – und blind. Um dem beengten Leben in seiner Heimatstadt zu entkommen, zieht Don nach New York, wo er seinen Traum von einem Leben als freier Musiker leben will – sehr zum Missfallen seiner Mutter (herrlich komisch gespielt von Manon Straché), die nicht akzeptieren kann, dass er fähig und willens ist auf eigenen Füßen zu stehen. Bald lernt Don seine lebensfrohe Nachbarin Jill (Joanna Semmelrogge) kennen, eine angehende Schauspielerin, deren Spontanität und Begeisterungsfähigkeit ihn bezaubern. Doch obwohl Jill Dons Gefühle zu erwidern scheint, will sie sich nicht binden – ihr Lebensmotto ist der titelgebende Ausspruch aus der Feder von Charles Dickens – und seine Mutter bestärkt sie in dem Glauben, nicht die richtige Frau für ihren Sohn zu sein. In einer aufwühlenden Nacht müssen alle drei entscheiden, was ihnen im Leben wirklich wichtig ist. Pointenreich und lebensklug ist es Leonard Gershe gelungen, eine wunderbare Komödie zu schreiben, die voller Wendungen steckt, sodass der Zuschauer immer wieder überrascht wird.

Quelle: Gemeinde Wilnsdorf

Doch bevor sich der rote Vorhang öffnet, möchte die Gemeinde Wilnsdorf mit allen Gästen des Abends auf „40 Jahre Theater in Wilnsdorf” anstoßen. 1978 hieß es zum ersten Mal „Vorhang auf” in der Kommune, am 17. November lockte „Das Lied der Taube” die ersten Zuschauer an. Der Premiere folgten über 200 weitere Aufführungen, noch heute erfreut sich das Theaterprogramm der Gemeinde Wilnsdorf vieler begeisterter Gäste – und das soll gefeiert werden. Daher werden alle Besucher am 29. September mit einem kleinen Sektempfang ab 19.15 Uhr im Vorraum der Aula begrüßt. Inhaber des Wilnsdorfer Theater- und Konzertabonnements sind bereits ab 18 Uhr eingeladen.

Die Komödie „Schmetterlinge sind frei” wird ab 20 Uhr in der Aula des Wilnsdorfer Gymnasiums gezeigt. Der Eintritt kostet 18 bzw. 16 Euro (je nach Platzwahl). Eintrittskarten sind erhältlich im Fachdienst Kultur der Gemeinde Wilnsdorf, Tel. 02739 802-234.

Daten auf einen Blick

Datum, Uhrzeit: Samstag, 29.09.2018, 20 Uhr
Titel: Schmetterlinge sind frei
Inhalt: Die gefühlvolle Komödie „Schmetterlinge sind frei” erzählt eine ebenso zarte wie starke Liebesgeschichte, die gleichermaßen pointenreich unterhält wie auch durch große Themen wie Abnabelung, Loslassen und Erwachsenwerden berührt. Auf der Bühne in der Aula des Wilnsdorfer Gymnasiums werden u.a. Manon Straché und Joanna Semmelrogge stehen.
Veranstaltungsort: Aula des Gymnasiums Wilnsdorf, Hoheroth 94, 57234 Wilnsdorf
Veranstalter: Gemeinde Wilnsdorf
Info-Telefon: Tel. 02739 802-234
Weblink www.wilnsdorf.de/theater-konzerte

Quelle: Gemeinde Wilnsdorf

Veröffentlicht von:

Annalena Rüsche
Annalena Rüsche
Annalena Rüsche ist Redakteurin bei den Südwestfalen Nachrichten. Sie ist unter redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de direkt erreichbar.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere