Zeitreise im Schloss

Im Rahmen der Bad Berleburger Ferienspiele machten 21 Jungen und Mädchen bei einer Schlossbesichtigung einen kurzen Ausflug in eine etwas andere Welt. Vom Jagdzimmer bis zur Kapelle nahmen die Kinder das Berleburger Schloss genauer unter die Lupe und hörten spannende Geschichten aus früheren Zeiten – eine spannende Reise in die Vergangenheit.

Quelle: Stadt Bad Berleburg

Raketenbau

Unter dem Motto „Wer wird denn gleich in die Luft gehen?“ haben 15 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Ferienspiele ihre ganz eigene Rakete gebaut, die dank eines kleinen Antriebs sogar fliegen kann. Aus verschiedenen Materialien haben die Kinder unter Anleitung der Mitarbeiter des Cafés „Extra-Zeit“ eine kleine Rakete gebastelt, die sie ganz individuell gestalten konnten. Zum Abschluss des gemeinsamen Nachmittags ließen die Jungen und Mädchen ihre Raketen zum ersten Mal starten. Zu Hause können sie sie nun so oft fliegen lassen wie sie möchten.

Familienausflug zu Winnetou und Old Shatterhand

:Ein Höhepunkt der Bad Berleburger Ferienspiele war dieses Jahr die Familienfahrt der Stadtjugendpflege zum Elspe-Festival. Für Erwachsene und Kinder war es wieder ein erlebnisreicher Tag: Zum Programm auf dem Gelände gehörten auch wieder eine Stuntshow und das Pferdetraining „Working with Horses“ vor neuer Kulisse in der Rodeo Arena. Seit dem vergangenen Jahr gibt es außerdem eine sehr sehenswerte Greifvogelshow, neu im Programm war dieses Jahr eine Pferde- und Hundedressur-Show von Rosi Hochegger.
Nach diesen Attraktionen im Vorfeld begaben sich die Familien gestärkt zum Hauptprogrammpunkt „Winnetou II“. Dieser Teil der Karl-May-Reihe ist ein herausforderndes und anspruchsvolles Stück, das deshalb eher selten gespielt wird. Gleich zu Beginn gibt es ein großes pyrotechnisches Spektakel: Ein Haus brennt ab und verschwindet komplett von der Bühne. Das Stück bleibt spannend, bis am Ende selbstverständlich das Gute siegt.

Bauer für einen Tag

An zwei Tagen erlebten jeweils zahlreiche Kinder bei den Bad Berleburger Ferienspielen, wie es ist, Bauer zu sein. Zusammen mit Leiterin Heike Born versorgten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zunächst die verschiedenen Tiere auf dem Hof und bekamen schon währenddessen wichtige Informationen, die sie bei der späteren Hofrallye gut gebrauchen konnten.
Nach der Arbeit gab es zur Stärkung Bratwürstchen vom Grill. Nachmittags standen verschiedene Spiele auf dem Programm, unter anderem ein Schubkarrenrennen. Am Ende des kurzen „Praktikums“ saßen alle Jungs und Mädchen zusammen am Lagerfeuer und ließen einen spannenden Tag ausklingen.

Quelle: Stadt Bad Berleburg

Aus Büchern werden Kunstwerke

Insgesamt 22 Kinder kamen im Rahmen der Ferienspiele in der Stadtbücherei Bad Berleburg zusammen, um aus Büchern kleine Kunstwerke herzustellen. Ob Blumenvase, Kerzenhalter, Maus oder Igel – für jeden war etwas dabei. Aufgeteilt in zwei Gruppen lernten die Kinder verschiedene, teilweise auch komplizierte Falttechniken, mit denen Formen und Verzierungen entstanden. Dafür brauchte es natürlich auch Konzentration und Fingerspitzengefühl, die durch eine Pause mit Snacks und Getränken aufrechterhalten wurden. Viele der Jungs und Mädchen hatten vor diesem Tag nicht damit gerechnet, dass man aus einem Buch noch etwas so Schönes machen kann und waren begeistert von ihren Werken.

Quelle: Stadt Bad Berleburg

Veröffentlicht von:

Annalena Rüsche
Annalena Rüsche
Annalena Rüsche befindet sich aktuell in der Vorbereitung zum Studium. Sie absolviert in unserer Redaktion ihr Jahrespraktikum. Im Anschluss will Sie "Medienmanagement" studieren. In unserer Redaktion ist sie aktuell für den Newsdesk zuständig und hält Ausblick nach aktuellen und für unsere Leser wertvollen Informationen. Sie ist unter redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de direkt erreichbar.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere