Hochsauerlandkreis – Die neue Dauerausstellung im Sauerland-Museum des Hochsauerlandkreises in Arnsberg wird am Sonntag, 16. September eröffnet. Der Landsberger Hof ist innen komplett renoviert und durch den Einbau eines Fahrstuhls barrierefrei geworden. Auf drei Ebenen wird hier die neu gestaltete Dauerausstellung präsentiert, die die Geschichte und damit das Leben der Menschen im Sauerland nachzeichnet. Es beginnt vor mehr als 30.000 Jahren, dabei begegnen den Besuchern Neandertaler, Germanen und Kelten, Ritter und Bischöfe. Burgen und Schlösser werden erbaut und zerstört und am Ende des Rundgangs wird das Hier und Heute präsentiert.

Quelle: Pressestelle Hochsauerlandkreis

Bei freiem Eintritt sind alle Interessierten ab 14 Uhr zum Besuch des neuen Museums eingeladen. Stündlich bieten die Museumsführer einen Rundgang durch die Ausstellung an. In den ebenfalls neu gestalteten Räumen der Museumspädagogik werden die Kinder von Museumspädagogen betreut und erfahren auf spielerische Weise Inhalte aus der Ausstellung zu Steinzeit, Ritter und Mittelalter.

Das Sächsische Blechbläserquintett, das in wenigen Wochen auch beim Sauerland Herbst auftreten wird, gibt im Museumshof einen Einblick in sein Können: Mit besonderen, ungewöhnlichen und auch heiteren Bearbeitungen populärer und klassischer Musik begeistert das Ensemble immer wieder sein Publikum.

Ab dem 18. September 2018 gelten die regulären Öffnungszeiten und Preise. Infos unter www.sauerland-museum.de

Quelle: Pressestelle Hochsauerlandkreis

Veröffentlicht von:

Annalena Rüsche
Annalena Rüsche
Annalena Rüsche ist Redakteurin bei den Südwestfalen Nachrichten. Sie ist unter redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de direkt erreichbar.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere