“Sicher mit dem Pedelec/E-Bike unterwegs” – unter diesem Motto fand am 27.09.2018 in Netphen auf dem Platz vor dem Rathaus in Kooperation mit der Verkehrswacht Siegerland-Wittgenstein e.V., der Seniorenservicestelle der Stadt Netphen und der Verkehrssicherheitsberatung der Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein ein spezielles E-Bike/Pedelec-Training für Senioren statt.

Immer mehr Radfahrende steigen vom “normalen” Fahrrad um auf ein Pedelec. Insbesondere für ältere Radfahrende ergeben sich mit dieser Motorunterstützung ganz neue Möglichkeiten, ihre Mobilität zu steigern und wieder schöne und vor allem längere Radausflüge machen zu können oder ganz einfach beim Einkaufen auf das Auto zu verzichten.

Quelle: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein

Aber: Wer mit dem Pedelec unterwegs ist, fährt in der Regel schneller als mit einem “normalen” Fahrrad. Alle Verkehrsteilnehmer müssen sich an diese neuen Geschwindigkeiten gewöhnen. Neben den Autofahrern und Fußgängern in erster Linie die neuen “Pedelecisten”.

Neulinge unterschätzen oftmals die Auswirkungen der höheren Geschwindigkeit und des höheren Fahrradgewichtes z.B. auf den dadurch längeren Bremsweg und die schwierigere Handhabung.

Dazu Michael Zell von der Verkehrswacht Siegerland-Wittgenstein e.V: “Wir halten ein solches Training für Senioren für sehr wichtig.Immerhin, man muss bedenken, dass die Reaktionsfähigkeit von Senioren abnimmt, die Geschwindigkeit mit den Pedelecs im Vergleich zum normalen Fahrrad aber zunimmt. Das ist dann zunächst einmal eine ungünstige Mischung. Unser neues Fahrtraining für Pedelecs und E-Bikes bietet den Seniorinnen und Senioren nun die Möglichkeit, ihr eigenes Können mit dem Pedelec praktisch zu testen und zu verbessern. Und das unter optimalen Bedingungen, nämlich unter Gleichgesinnten, ohne Stress und Druck und in einem abgesperrten Bereich. Auf dem Übungsplatz kann man unter anderem das richtige Bremsen bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten, aber auch die Reaktionsfähigkeitund Geschicklichkeit z.B. bei einer Slalomfahrt testen.”

Unter der Moderation von Holger Ippach von der Verkehrswacht erfuhren die insgesamt 20 Teilnehmer in einem theoretischen Teil auchnoch Wissenswertes über Pedelecs sowie die aktuellen Änderungen in der Straßenverkehrsordnung.

Und natürlich blieb bei der mehrstündigen Veranstaltung auch noch genügend Gelegenheit, sich mit allen Beteiligten auszutauschen und wichtige Erfahrungen zu teilen. Oder vielleicht sogar die ein oder andere gemeinsame Radtour mit dem neuen Gefährt zu verabreden.

Weitere Infos für Interessierte gibt es auf der Homepage der Verkehrswacht Siegerland-Wittgenstein e.V.: https://www.verkehrswacht-siegerland.de/

Quelle: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein

Veröffentlicht von:

Annalena Rüsche
Annalena Rüsche
Annalena Rüsche befindet sich aktuell in der Vorbereitung zum Studium. Sie absolviert in unserer Redaktion ihr Jahrespraktikum. Im Anschluss will Sie "Medienmanagement" studieren. In unserer Redaktion ist sie aktuell für den Newsdesk zuständig und hält Ausblick nach aktuellen und für unsere Leser wertvollen Informationen. Sie ist unter redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de direkt erreichbar.

SüWeNa - Südwestfalen-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere