Iserlohn Die Stadtinformation Iserlohn lädt alle Interessierten herzlich ein zu einer Stadtführung unter dem Titel “Frauen, die Geschichte(n) schrieben” am Freitag, 5. Oktober, um 16 Uhr.

Nur wenige Straßen wurden in Iserlohn nach Iserlohner Frauen benannt, zum Beispiel die Van-Hees-Straße. Mit dem Gertrud-Burgard-Haus wird an eine andere sehr aktive Frau erinnert und die Witwe Wilhelm von Hagens hat die Firma ihres Mannes jahrelang erfolgreich weitergeführt (ehemals Wila Leuchten). Sind das wirklich alle Spuren, die Frauen der Iserlohner Stadtgeschichte im Stadtbild hinterlassen haben? Stadtführerin Marlis Gorki wird die Geschichte(n) dieser und weiterer Frauen aus Iserlohn aufspüren und weitererzählen.

Treffpunkt ist am Stadtbahnhof. Die Teilnahme kostet drei Euro, der Betrag ist vor Ort zu zahlen. Kinder unter zwölf Jahren können kostenfrei teilnehmen. Eine Voranmeldung ist erforderlich bei der Stadtinformation im Stadtbahnhof (Bahnhofsplatz 2), Telefon 02371 / 217-1820, E-Mail: stadtinfo@iserlohn.de.

Quelle: Stadt Iserlohn

Veröffentlicht von:

Annalena Rüsche
Annalena Rüsche
Annalena Rüsche befindet sich aktuell in der Vorbereitung zum Studium. Sie absolviert in unserer Redaktion ihr Jahrespraktikum. Im Anschluss will Sie "Medienmanagement" studieren. In unserer Redaktion ist sie aktuell für den Newsdesk zuständig und hält Ausblick nach aktuellen und für unsere Leser wertvollen Informationen. Sie ist unter redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de direkt erreichbar.

SüWeNa - Südwestfalen-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere