Olpe (ots) – Am Dienstagabend (19.06.2018) befand sich eine 34-Jährige um 20:40 Uhr unbekleidet in einer der Umkleidekabinen des Hallenbades als sie bemerkte, dass unter der Nebenkabine hindurch ein Mobiltelefon in ihre Kabine hineingehalten wurde. Offenbar wurde sie fotografiert oder gefilmt. Unter Hinzuziehung anderer Personen, u.a. Mitarbeiterinnen des Schwimmbades, wurde der Unbekannte zur Rede gestellt. Er stritt die Tat ab. Als er mitbekam, dass die Polizei informiert werden sollte, flüchtete er aus dem Bad, Dabei schubste er eine 60-jährige Mitarbeiterin zur Seite, die gerade dabei war, die Tür des Bades abzuschließen und klemmte ihre Hand kurz in der Tür ein. Der Tatverdächtige rannte über den Parkplatz in Richtung Realschule und konnte zunächst unerkannt entkommen. Auch im Rahmen der Fahndung konnte er nicht mehr aufgegriffen werden. Da der Bereich der Flure zu den Umkleidekabinen videoüberwacht wird, dürfte Bildmaterial vom Tatverdächtigen gesichert worden sein. Die Ermittlungen dauern an. Der Unbekannte wird wie folgt beschrieben:

Ca. 40 – 50 Jahre alt, 170 cm groß und leicht dicklich, helle Hautfarbe, leicht gebräunt, schwarze, kurze Haare, Dreitagebart, trug Brille mit durchgehendem schwarzem Rand, schwarzes, enges T-Shirt, hellblaue Jeans, führte schwarzen, größeren Trolley aus Stoff mit, sprach Hochdeutsch ohne erkennbaren Akzent.

Quelle: Kreispolizeibehörde Olpe

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Südwestfalen-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de

SüWeNa - Südwestfalen-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere