Eslohe (ots) – Am gestrigen Mittwoch kam es gegen 10.10 Uhr im Verlauf der Bundesstraße 55 in der Nähe von Eslohe zu einem schweren Verkehrsunfall.

Eine Fahrzeugkolonne war zur Unfallzeit auf der Strecke von Eslohe in Richtung Bremke unterwegs. Ein 29 Jahre alter Fahrer eines Kleintransporters beabsichtigte, einen vor ihm fahrenden Traktor zu überholen. Zeitgleich befand sich ein 33 Jahre alter Autofahrer aus Lennestadt weiter hinten in der Kolonne und war bereits dabei, vor ihm fahrende Fahrzeuge zu überholen.

Als der Kleintransporter zum Überholen ausscherte, musste der 33-Jährige stark abbremsen, um nicht auf das jetzt vor ihm befindliche Fahrzeug aufzufahren. Außerdem lenkte der Autofahrer nach links. Durch die Lenkbewegung kam der Pkw des 33-jähigen Mannes nach links von der Straße ab und prallte frontal gegen einen Baum, der neben der Bundesstraße 55 steht. Dabei erlitt der Autofahrer schwere Verletzungen. Er wurde nach ärztlicher Behandlung vor Ort mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen. Lebensgefahr besteht aber nach aktuellen Erkenntnissen nicht.

An dem Pkw des Verletzten entstand Sachschaden in Höhe von etwa 8.000,- Euro. Das Fahrzeug musste aufgrund der Beschädigungen abgeschleppt werden. Weitere Personen wurden nicht verletzt.

Foto: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

Foto: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema