In der Otto-Wickenhöfer-Straße brach am heutigen Nachmittag um 15.30 Uhr  in der Küche einer Erdgeschosswohnung Feuer aus, bei dem eine 44-jährige Frau schwer verletzt wurde. Ihre drei Kinder im Alter von 12, 19 und 21 Jahren blieben unverletzt.

An dem Mehrfamilienhaus selbst entstand kein Sachschaden, die Küche wurde allerdings stark in Mitleidenschaft gezogen. Der Sachschaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt.

Nach dem derzeitigen Kenntnisstand hat sich in der  Erdgeschosswohnung Frittier-Fett auf einem Ofen entzündet.

Die 44-jährige Geschädigte versuchte den brennenden Topf vom Ofen zu entfernen und zog sich dabei schwere Verbrennungen an Händen und  Armen zu.

Zum Zeitpunkt des Brandes hielten sich auch noch deren drei Kinder im Alter von 12, 19 und 21 Jahren in der Wohnung auf. Sie blieben  unverletzt und verständigten sofort die Rettungskräfte.

Noch vor Eintreffen der Feuerwehren hatte ein Verwandter, der in einer Wohnung im Obergeschoss wohnt, das Feuer mittels eines Feuerlöschers gelöscht, so dass die Feuerwehren aus Battenfeld und Allendorf/Eder unter der Führung von Gemeindebrandinspektor Horst Huhn die Einsatzstelle lediglich noch belüften mussten.

Die schwer verletzte Frau wurde durch einen Notarzt und Rettungssanitäter an der Einsatzstelle versorgt. Aufgrund der schweren Verletzungen forderte der Notarzt einen Rettungshubschrauber (Christof 7) an. In welche Klinik die Verletzte geflogen wird, steht noch nicht fest. Sie ist zwar schwer verletzt, Lebensgefahr besteht aber nicht.

Quelle: Polizei Korbach

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou veröffentlichte diesen Artikel auf Südwestfalen Nachrichten. Sie ist in der Lüdenscheider Redaktion unter 02351-9749710 und per Mail unter redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de erreichbar.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere