Brilon (ots) – Dienstagmorgen gegen 06:50 Uhr kam es auf der Bundesstraße 7 am Ortsausgang von Altenbüren zu einem Verkehrsunfall.

Ein 41-jähriger Mann aus Brilon fuhr auf der Bundesstraße 7 in Richtung Brilon. Wie zwei Zeugen, die hinter dem Wagen des Briloners fuhren berichteten, sei sein Wagen einfach nach rechts von der Straße abgekommen und durch den Straßengraben gefahren. Er durchquerte den Graben und prallte mit der Vorderachse gegen ein Betonrohr an der Einmündung “Briloner Tor”. Das Auto fuhr weiter durch den Einmündungsbereich und prallte dort frontal gegen einen Baum.

Bei dem Aufprall wurden der Fahrer leicht und seine beiden 56- und 51-jährigen Mitfahrer schwer verletzt. Der Wagen musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 20.000 Euro. Nach derzeitigem Ermittlungsstand muss davon ausgegangen sein, dass der Fahrer auf Grund von Übermüdung von der Fahrbahn abkam. Nach Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde sein Führerschein beschlagnahmt.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema