BlaulichtreportHallenbergHSK

Festnahme von zwei Einbrechern in Hallenberg

Hallenberg – Bereits in den frühen Morgenstunden des 16.03.2016 konnte die Polizei zwei mutmaßliche Einbrecher in Hallenberg festnehmen. Ein Zeuge meldete sich über den Notruf der Polizei und berichtete von einem verdächtigen Fahrzeug, welches er im Bereich der Grundschule an der Straße “Elbersbach” bemerkt hatte. Weiterhin schilderte der Zeuge, dass vermutlich zwei Täter in eben diese Grundschule eingebrochen sind. Einsatzkräfte der Polizei Hochsauerlandkreis aus Brilon und Winterberg umstellten und durchsuchten die Schule mit Unterstützung von hessischen Polizisten. Dabei zeigte sich, dass es tatsächlich einen Einbruch in die Schule gegeben hatte, die beiden Täter aber bereits vom Tatort geflüchtet waren.

Wenig später gelang es jedoch zwei junge Männer, welche in Verbindung mit dem verdächtigen Auto stehen, in unmittelbarer Tatortnähe vorläufig festzunehmen. Erste Ermittlungen führten zu dem Verdacht, dass die beiden 18 und 22 Jahre alten Männer auch für eine größere Anzahl von Einbrüchen in Betracht kommen könnten. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen, welche aktuell noch andauern.

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou veröffentlichte diesen Artikel auf Südwestfalen Nachrichten. Sie ist in der Lüdenscheider Redaktion unter 02351-9749710 und per Mail unter [email protected] erreichbar.

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!