Olsberg – Mit einer Schreckschusspistole bedrohte ein 16-Jähriger aus Olsberg am Donnerstag gegen 16:00 Uhr den Angestellten eines Markendiscounters in der Ruhrstraße. Grund dafür war vermutlich, dass der 16-Jährige den Angestellten für ein soeben gegen ihn ausgesprochenes Hausverbot verantwortlich machte. Nach der Bedrohung flüchtete der Täter aus dem Laden. Er wurde im Rahmen der Fahndung durch die Polizei in einer nahegelegenen Spielhalle aufgegriffen und durchsucht. Die Waffe und eine geringe Menge Drogen wurden bei ihm gefunden. Die Mutter des 16-Jährigen wurde informiert.

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou veröffentlichte diesen Artikel auf Südwestfalen Nachrichten. Sie ist in der Lüdenscheider Redaktion unter 02351-9749710 und per Mail unter redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de erreichbar.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema