Olsberg – Am frühen Donnerstagmorgen, gegen 01:50 Uhr, trafen sich zufällig ein 29-Jähriger Olsberger und eine, dem Mann bekannte, 19-jährige Winterbergerin auf der Bahnhofstraße in Olsberg. Die Frau war mit ihrem Auto vor Ort und in Begleitung von vier bisher unbekannten Männern. Nachdem die Frau bereits vor mehreren Wochen den Olsberger beleidigt haben soll, kam es zu einem lauten Streit. Im Laufe der Streitigkeiten warf einer der unbekannten Begleiter den 29-jährigen Mann zu Boden. Es folgten weitere Schläge und Tritte, an denen sich auch ein weiterer Begleiter der Dame beteiligte. Erst als ein Zeuge dem Mann zur Hilfe eilte, flüchtete die fünfköpfige Gruppe mit dem Auto. Die beiden unbekannten Männer können wie folgt beschrieben werden: Etwa 1, 85 bis 1,90 Meter groß, mit schlanker Statur; circa 20 und 23 Jahre alt; eine Person mit kurzen, blonden Haaren; bekleidet mit einer braunen Hose sowie einer Jacke; die andere Person mit kurzen, dunklen Haaren; bekleidet mit einer engen Hose und einer Jacke. Der Olsberger mit türkischen Wurzeln wurde bei der Auseinandersetzung leichtverletzt. Er gab weiterhin an, dass die Täter ihn als Ausländer beschimpften. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Der Staatsschutz wurde informiert. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Brilon unter 02961 – 90 200 entgegen.

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou veröffentlichte diesen Artikel auf Südwestfalen Nachrichten. Sie ist in der Lüdenscheider Redaktion unter 02351-9749710 und per Mail unter redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de erreichbar.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema