Aktuelles aus den OrtenHSKJunge MenschenSport in SüdwestfalenWinterberg

Snowboard-Worldcup beflügelt Schülerinnen zur Kreativität

Winterberg – Zurzeit bereitet sich die Ferienwelt Winterberg auf das Funsport-Highlight des Winters, den FIS Snowboard Weltcup im Parallel-Slalom am 14. März, vor. Auch einige Schülerinnen des Berufskollegs Bergkloster Bestwig ließen sich jetzt von dem internationalen Event inspirieren: Als Kunstprojekt gestalteten sie ein ausgefallenes Snowboard.

Quelle: Winterberg Touristik und Wirtschaft GmbH
Quelle: Winterberg Touristik und Wirtschaft GmbH

Im Unterricht hatten sich die Gymnasiastinnen der zwölften Klasse, Schwerpunkt Kunst und Gestaltung, mit der Farbenlehre beschäftigt. Um ihr theoretisches Wissen bei einem Kreativwettbewerb am Objekt umzusetzen, entschieden sie sich für ein Snowboard als Gestaltungsfläche. Unter Regie von Lehrerin Kerstin Bange entstanden professionelle und fantasievolle Entwürfe. Des Öfteren zierte der Schriftzug „Sauerland“ die Designs. Und auch der in der Region typische Ausdruck „Woll“ floss in die Arbeit ein – originell in „snowoll“ abgewandelt.

Letztendlich setzte sich das Snowboard mit stilisiertem Frauenkopf durch, präsentiert von Schülerin Sandra Böhner. Somit haben die Schülerinnen ein außergewöhnliches Erinnerungsstück für Gäste der Region und des Weltcup-Finales gestaltet.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Südwestfalen-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"