Sundern (ots) – Samstagnacht hausten unbekannte Täter wie Vandalen in der Innenstadt auf der Hauptstraße.

Vor einem Modegeschäft wurde ein ungefähr 120 cm hoher Pflanzkübel umgetreten und beschädigt. Im weiteren Verlauf wurden in der Fußgängerzone zwei Stromverteilerkästen umgetreten, so dass Stromkabel offen lagen. Auf der Brücke wurden 6 Absperrpfosten herausgerissen und in die Röhr geworfen. Auf der Hauptstraße (Verbindung zur Grünewaldstraße, ehemals Cafe Kaiser) wurden drei Findlinge auf die Fahrbahn verbracht. Hier wurden in einer Kurve zwei Kanaldeckel ausgehoben, zwei Absperrpfosten auf die Straße geworfen und ein Zone-30-Schild herausgerissen. Eine Scheibe am Schaukasten der Kolpingsfamilie Sundern wurde eingeschlagen. Weiter wurde die Scheibe des Schaukastens der Evangelischen Kirchengemeinde eingeschlagen und ein Parkplatzschild auf dem dortigen Grundstück herausgerissen.

Leider gibt es bisher keinerlei Täterhinweise, obwohl bei einer solchen Randale eine erhebliche Geräuschentwicklung von den Tätern ausgegangen sein musste. Hinweisgeber wenden sich bitte an die Polizei in Sundern.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema