Aktuelles aus den OrtenAttendorn NachrichtenOlpeVeranstaltungen in Südwestfalen

125 Jahre mit Herz – Jubiläumswochenende des Musikzugs Attendorn

Attendorn – „O’zapft is!“, so begrüßte der 1. Vorsitzende Bernd Hinz die zahlreichen Gäste in der Schützenhalle in Windhausen. Am 27. September lud der Musikzug Attendorn anlässlich seines 125-jährigen Bestehens zu einem zünftigen Oktoberfest ein, zu dem weit über 450 Gäste in bayrischer Tracht kamen.

Das leibliche Wohl wurde bestens umsorgt: in der festlich dekorierten Halle in Blau und Weiß gab es Lebkuchenherzen mit dem Jubiläumslogo, herzhafte Speisen und heiße Brezeln.

Um das Fest musikalisch in Schwung zu bringen, reisten für diesen Abend die „Original Hopfenbläser“ aus Bayern an. Bei Polka und Walzer füllte sich die Tanzfläche schnell, bis schließlich mit Rock- und Schlagermusik die Bühne bebte. So sehr begeistert das Publikum von den rockenden Bayern war, so überrascht waren die „Hopfis“ über die Sauerländer: „Wir hätten nicht gedacht, dass hier alle in Trachten gekleidet sind und so eine super Stimmung machen.“ Bis in die frühen Morgenstunden wurde gefeiert und vielleicht gibt es ja schon nächstes Jahr ein Wiedersehn.

Quelle:  Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Attendorn
Quelle: Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Attendorn

Ausschlafen konnte der Musikzug jedoch nicht, denn am nächsten Morgen hieß es „Bühne frei“ für das Frühschoppenkonzert. Zum Jubiläum lud der Musikzug Attendorn alle befreundeten Musikvereine zu einem „Freundschaftstreffen“ ein, von denen jeder einige Stücke zum Besten gab. Begrüßen durfte der Musikzug Attendorn neben den „Original Hopfenbläsern“ und dem Musikverein Dettingen-Wallhausen vom Bodensee, die bereits am Abend mitfeierten, die Spielmannszüge aus Biekhofen und Listerscheid, das Tamboucorps Freienohl, die Musikzüge aus Ennest, Heggen und Oedingen, die Musikvereine aus Dünschede, Helden und Lichtringhausen und den Fanfarenzug Attendorn.

Mit einem Geburtstagsständchen für den Musikzug Attendorn und einigen Zukunftsaussichten, wie etwa einer weltweiten Fernsehübertragung des Palmsonntagskonzert der Attendorner, führten die Kaffeetanten Uli Selter und Peter Höffer unterhaltsam durch das Programm.

Auch Bürgermeister Christian Pospischil gratulierte dem Musikzug zu einem überaus gelungenen Jubiläumsfest und wünschte alles Gute für die nächsten 25 Jahre: „Zum 150-jährigen Bestehen werde ich sicherlich auch dabei sein, ob ich dann noch Bürgermeister bin oder nicht.“

Für die Sparkasse ALK überreichten Heike Kaufmann und Bernd Schablowski dem Musikzug Attendorn einen Scheck über 1000 Euro. Über das Geschenk freuten sich Bernd Hinz und Dirigent Markus Balkenohl sehr. Das Geld soll der Jugendarbeit zugutekommen.

Nach diesem gelungenen Jubiläumswochenende schaute man in glückliche Gesichter der Attendorner Musiker und das Fazit des 1. Vorsitzenden Bernd Hinz, der den aktuellen Sommerhit von Andreas Bourani zitierte, konnte treffender nicht sein: „Ein Hoch auf uns, auf dieses Leben, auf den Moment, der immer bleibt.“

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Südwestfalen-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"