Olpe – Sein Name ist in einer Reihe mit Louis Armstrong, Charlie Parker oder Mr. Acker Bilk zu nennen. Chris Barber zählt seit vielen Jahren zur Crème de la Crème der Jazzmusiker. Er prägte den New Orleans Style wie kaum ein anderer und beeinflusste die Weiterentwicklung des Jazz und Blues ganz entscheidend. Im Laufe seines Künstlerlebens erhielt Chris Barber viele Auszeichnungen. Zuletzt wurde er im Jahr 2014 in Frankfurt mit der „German Jazz Trophy“ geehrt, einer Auszeichnung, die vor ihm so bedeutende Musiker wie zum Beispiel Paul Kuhn und Monty Alexander erhielten.

Chris Barber - Quelle: Kulturamt der Stadt Olpe

Chris Barber – Quelle: Kulturamt der Stadt Olpe

Chris Barber, der Posaune und Kontrabass an der Londoner Guildhall School of Music studierte, verhalf dem traditionellen Jazz auch in Europa zu großer Popularität. Mit seiner Band entwickelte der sympathische Brite einen unverwechselbaren eigenen Stil, der auch großen Einfluss auf die Weiterentwicklung der Rockmusik nahm. Größen wie Paul McCartney, David Bowie und Mark Knopfler übernahmen Stilelemente aus Barbers Musik und luden ihn immer wieder zu Auftritten mit ihren Bands ein.

Einige Tage nach seinem 85. Geburtstag kommt Chris Barber nach Olpe. Am Mittwoch, dem 22. April 2015 um 20.00 Uhr spielt er mit seiner 10-köpfigen Band in der Stadthalle Olpe. Karten gibt es im Rathaus Olpe, im Reisebüro Harnischmacher und im Tourismusbüro Olpe-Aktiv. Tel. Ticketservice 02761 830. Online-Bestellungen im Ticketshop unter www.olpe.de.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema