Drolshagen – Alle Kulturschaffenden, die in der Region Geschichten erzählen und weitergeben, sind dazu eingeladen, am 5. September um 16.30 Uhr im Alten Bahnhof in Hützemert an dem Ausbau eines regionalen Erzählernetzwerkes mitzuwirken. Unter anderem können die Teilnehmer Ideen dazu entwickeln, wie sich das Geschichtenerzählen besser in Südwestfalen verankern kann. Außerdem wird das geplante „Geschichtenportal“ für die Region vorgestellt und ein Konzept für den Weltgeschichtentag 2018 ausgearbeitet. Dafür werden zum einen Erzähler und zum anderen Erzählorte gesucht, die Interesse daran haben, das Geschichtenerzählen in unserer Region Südwestfalen zu stärken. Angesprochen sind alle Menschen, die Geschichten jeglicher Art erzählen, darstellen, verkörpern, den Geschichten somit das notwendige Gehör verschaffen und dafür sorgen, dass die Geschichten als Kulturerbe erhalten bleiben.

Foto: Susanne Thomas

Angesprochen sind daher nicht nur Märchenerzähler und mündliche Überlieferer, sondern auch Autoren, die eigene Geschichten schreiben, Geschichten über die Region und ihre Menschen sammeln und weitergeben, darstellende Künstler, die Geschichten mit verschiedenen Ausdrucksformen präsentieren, Kulturlandschaftsführer, die Menschen durch die Geschichte eines Orte führen.

Die Einladung ist im Internet unter www.kulturregion-swf.de abrufbar. Um Anmeldung zu dem Treffen wird gebeten beim Servicebüro der Kulturregion Südwestfalen c/o FD 40 Kultur und Tourismus des Märkischen Kreises – Susanne Thomas, E-Mail: servicebuero@kulturregion–swf.de

Das könnte Sie auch interessieren:

SüWeNa - Südwestfalen-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Veröffentlicht von:

Ihr Kommentar zum Thema