LennestadtOlpeTopmeldungenVerschiedenes

Es wird spannend im Galileo-Park Lennestadt

Monster, Illusionen und Häppchen

Lennestadt – Am 23. März hat der Wissens- und Rätselpark mit dem weltberühmten Namensgeber ein Sneak-Preview zur mit Spannung erwarteten Saison 2015 vorausgeschickt, dem viele Freunde und Partner exklusiv vor Ort beiwohnen durften. Ein zweiter Termin findet am heutigen Tag statt.

Im Fokus der Veranstaltung standen die drei neuen Ausstellungen für dieses Jahr. Die kommende Saison bietet zum einen in der Science-Pyramide eine ganze Reihe von „Wahrnehmungsphänomenen“, die unsere Sinne täuschen und uns mit offenem Mund dastehen lassen. Darüber hinaus werden rätselhafte unterirdische Anlagen (die „Erdställe“) zum – überaus spannenden – Thema gemacht. Das mysteriöse Ambiente im „Labyrinth des Unerklärlichen“ lädt ein zu einem der letzten großen und ungelösten Rätsel Europas. Die dritte Ausstellung im Bunde heißt „Monster? Nessie, Bigfoot und Kraken auf der Spur“. Im Ausstellungssaal „Die Zeitmaschine“ findet eine faszinierende Ausstellung für Jung und Alt zu diesem naturhistorischen Thema statt.

Nach der Begrüßung durch Inhaber Wolfgang Schmidt durften die geladenen Gäste eine mehr als kurzweilige Bühnenshow mit Auszügen aus dem Abendprogramm 2015 genießen, bevor ein Kurzvortrag zur oben erwähnten Hauptausstellung „Monster?“ folgte.

IMG_5546

Die Suche nach unbekannten Tierarten („Kryptozoologie“) steht im Mittelpunkt dieses Ausstellungs-Highlights. Manch eine verborgene Tierart hat sich im Laufe der Zeit einen Platz in den Geschichtsbüchern gesichert: Man denke nur an Godzilla, Bigfoot oder den Minotaurus. Gibt es diese mystischen Kryptiden tatsächlich oder ist das alles nur (packender) Hokuspokus? Die wissenschaftlich fundierte Exposition des Naturkundemuseums Kassel wirft ein helles Licht auf Mythen und Sagen, die im Dunkeln schon seit langer Zeit existieren. Beim Beleuchten solcher Legenden wird dem Besucher ein Erklärungsansatz geboten, mit dem er der Wahrheit vielleicht ein kleines Stück näher kommt.

Die Rekonstruktionen der detailliert ausgearbeiteten, lebensgroßen kryptischen Lebewesen zeigen sie in den jeweils passenden Szenerien. Moderne Technik sorgt dafür, dass der Besucher ganz tief in die Welt der unbekannten Tierarten eintauchen kann. So beispielsweise auch beim bis zu 10 Meter langen Riemenfisch, dem Riesenkalmar oder dem gerade einmal 1976 entdeckten Riesenmaulhai.

IMG_5602

Von solchen virtuellen Realitäten konnten sich bereits jetzt die Besucher des Sneak-Previews in den Bann ziehen lassen. Ehrfürchtig begegnete man solchen „Größen“ wie Bigfoot oder dem Monster von Loch Ness. Zwischendurch gereichte Häppchen holten die Besucher auf den Boden der Realität zurück und sorgten dafür, dass niemand in der fremden Welt der Monster verloren ging. Zufriedene Gesichter der Anwesenden zeugten von einer gelungenen Auftaktveranstaltung im Galileo-Park Lennestadt. Die offizielle Ausstellungseröffnung findet dann am Samstag, 28. März, statt.

IMG_5515

Zur Info:

Die Sauerland-Pyramiden verleihen dem Galileo-Park ein außergewöhnliches Erscheinungsbild und sind mittlerweile schon so etwas wie ein Wahrzeichen des Sauerlandes. Der in diesen Pyramiden beheimatete Galileo-Park bringt Menschen mit außergewöhnlichen Veranstaltungen und Ausstellungen zusammen. Hier kann man etwas erleben, gemeinsam Staunen und sich Wissen aneignen. Darüber hinaus fungiert der Galileo-Park aber auch als Seminar- und Kongresszentrum.

Text: Carsten Dringelstein
Fotos: Sven Oliver Rüsche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"