Olpe – Ein eigener Garten kann Vieles sein: ein Ruhe- und Rückzugsraum, ein Spielplatz, ein Treffpunkt für Familie und Freunde und noch vieles mehr. Wer einen Garten hat, möchte diesen ganz individuell nach seinen Wünschen gestalten und nutzen können. Doch an diesem Punkt kommt es oft zu Schwierigkeiten und Fragestellungen.

Wie können Interessen der jeweiligen Generationen verknüpft und ganzheitlich realisiert werden? Kann ich heute auch schon das „morgen“ berücksichtigen? Zu diesen und weiteren Fragen können Interessierte am 11. April 2017 Informationen erhalten.

Quelle: DRK-Mehrgenerationenhaus

Carsten Spreemann, Bauingenieur und Inhaber des Ingenieurbüros Spreemann in Attendorn, wird an diesem Abend über Möglichkeiten der individuellen Gartengestaltung, die ganz auf die spezifische Lebenssituation angepasst ist, informieren. Sein Vortrag zeigt Ideen, Hilfestellungen und Impulse für eine alters- oder familiengerechte sowie generationengerechte Gartengestaltung auf. Manchmal braucht es auch nur kleine Veränderungen für eine große Wirkung, doch die Scheu vor der Umsetzung ist zuweilen stark.

Der Vortrag beginnt um 18.00 Uhr im DRK-Mehrgenerationenhaus, Löherweg 9 in Olpe. Organisiert wird der Informationsabend von der Demografiebeauftragten der Kreisstadt Olpe, dem DRK-Mehrgenerationenhaus Olpe sowie dem Verband Wohneigentum, Kreisverband Olpe. Die Teilnahme an dem Vortrag ist kostenlos.

Das könnte Sie auch interessieren:

SüWeNa - Südwestfalen-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Veröffentlicht von:

Ihr Kommentar zum Thema