Aktuelles aus den OrtenAttendornOlpeVeranstaltungenVerschiedenes

„Heimat erleben“ – Spiel, Spaß und Bühnenprogramm beim Stadtfest in Attendorn am 3. und 4. September

Attendorn – Das beliebte Attendorner Stadtfest am ersten September-Wochenende steht in diesem Jahr unter dem Motto „Heimat erleben“. Zwischen Hansenacht und dem Aktionstag des Einzelhandels ist das Stadtfest am 3. und 4. September die zweite Veranstaltung innerhalb des Attendorner Dreiklangs „Heimat genießen. Heimat erleben. Heimat shoppen“.

Rund um das Rathaus, in der Kölner Straße und in der Niedersten Straße findet eine Kirmes statt. Die Ennester Straße wird zur „Baustellenmeile“ die mit der Eröffnung der Parkpalette Feuerteich am Samstagvormittag um 10.00 Uhr startet. Da der Umbau der Ennester Straße am Montag, 5. September 2016, beginnt, wird das Stadtfest-Wochenende besonders über die geplante Baumaßnahme informieren. Neben einem Infostand zum Innenstadtentwicklungskonzept bietet die Stadtverwaltung auch Baustellenführungen in der Parkpalette Feuerteich und am Ennester Tor an. Außerdem gibt es jede Menge Spiel und Spaß für Groß und Klein zum Thema Baustelle.

Das beliebte Attendorner Stadtfest am ersten September-Wochenende steht in diesem Jahr unter dem Motto „Heimat erleben“. Zwischen Hansenacht und dem Aktionstag des Einzelhandels ist das Stadtfest am 3. un 4. September die zweite Veranstaltung innerhalb des Attendorner Dreiklangs „Heimat genießen. Heimat erleben. Heimat shoppen“. Quelle: Hansestadt Attendorn
Das beliebte Attendorner Stadtfest am ersten September-Wochenende steht in diesem Jahr unter dem Motto „Heimat erleben“. Zwischen Hansenacht und dem Aktionstag des Einzelhandels ist das Stadtfest am 3. un 4. September die zweite Veranstaltung innerhalb des Attendorner Dreiklangs „Heimat genießen. Heimat erleben. Heimat shoppen“. Quelle: Hansestadt Attendorn

Auf der Bühne auf dem Platz „Alter Markt“ findet an beiden Tagen ein musikalisches Programm statt. Am Samstagabend gibt es zunächst Kölsche Hits von „The Höösch“, danach schallen die Hits von „PUR“ aus den Lautsprechern. Die PUR-Coverband „Abenteuerland“ nimmt die Besucher auf eine Reise in das selbige.

Am Sonntagmorgen wird es ab 12 Uhr klassisch mit der Greentown Jazzband, die im Rahmen des Jahresprogramms des Kultrurrings Attendorn auftritt. Die Greentown Jazzband ist eine professionelle Traditional-Jazz-Band aus Ljublijana/Slowenien. Die Musiker interpretieren mit ihrem eigenen Sound Ragtime, Blues und Swing. Fließend ist das Zusammenspiel, verbunden mit einem unverwechselbaren Sound, der auf einer perfekten Beherrschung der Instrumente und einer hohen Musikalität beruht. Ihre Erfahrungen hat die Greentown Jazzband bei großen Konzerten gesammelt, die sie quer durch Amerika und Europa geführt hat. In 25 Jahren gab die Band über 1.700 Konzerte in Deutschland.

Am Sonntag findet von 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr ein verkaufsoffener Sonntag der Einzelhändler statt. Schnäppchen und Aktionen warten auf die Besucher.

Bereits für den Aufbau des Festes wird am Freitag, 2. September 2016, eine Sperrung der Innenstadt nötig. Ab 8.00 Uhr werden die Ennester Straße und die Niederste Straße gesperrt. Ebenso die Kölner Straße von der Apotheke am Kölner Tor bis zum Rathaus sowie der Rathausvorplatz und der Klosterplatz. Der Neumarkt bleibt frei.

Der Wochenmarkt findet am Samstagmorgen mit kleineren Einschränkungen wie gewohnt statt.

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou veröffentlichte diesen Artikel auf Südwestfalen Nachrichten. Sie ist in der Lüdenscheider Redaktion unter 02351-9749710 und per Mail unter [email protected] erreichbar.

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!