Olpe – Das Kulturprogramm der Kreisstadt im Jahr 2015 beginnt mit einem Neujahrskonzert in der Stadthalle Olpe. Am Sonntag, 4. Januar 2015, werden die Kammersinfonie Stuttgart unter der Leitung von Daniel Rehfeldt und der Pianist Christoph Soldan zu Gast sein. Konzertbeginn: 11.00 Uhr.

Im ersten Konzertteil stehen die „Simple Symphony“ von Benjamin Britten, der „Sinfoniesatz c-moll MWV N 14“ von Felix Mendelssohn Bartholdy und das „Klavierkonzert Es-Dur KV 449“ von Wolfgang Amadeus Mozart auf dem Programm. Nach der Pause erklingen 4 Sätze aus den „L´Arlesienne Suiten 1 und 2“ von George Bizet, die „Elegie in memoriam I L Samarin“ von Peter I. Tschaikowsky sowie die „St. Pauls Suite“ von Gustav Holst.

Im Jahr 1978 gründeten engagierte Musikstudenten das „Junge Kammerensemble Baden-Württemberg“. Schon bald konnte sich das Orchester bei Konzerten im In- und Ausland in hoher Qualität präsentieren. Namhafte Dirigenten wie Christoph Prick, Jörg Färber, Laszlo Heltay und Helmuth Rilling folgten der Einladung zu Konzerten. Im Jahr 1996 übernahm Gunar Harms die künstlerische Leitung und führte die Erfolgsgeschichte des Ensembles nun als „Freie Kammersinfonie Baden-Württemberg“ fort. Konzertreisen führen das Orchester nach Italien, Frankreich, Istrien, Österreich, Spanien, Mittel– und Südamerika, Belarus und in andere Länder.

Im Sommer 2011 übernimmt der Stuttgarter Geiger Daniel Rehfeldt die musikalische Leitung und setzt die Geschichte des Ensembles seitdem als „Kammersinfonie Stuttgart“ fort. Highlights der letzten Jahre sind zwei Tourneen durch Südkorea und viele Konzerte in Deutschland. Das Orchester spielt in den unterschiedlichsten Besetzungsgrößen, vom Solistenensemble mit 8 Musikern, als klassisches Kammerorchester oder auch in großer sinfonischer Besetzung. Beim Neujahrskonzert in Olpe wird die Kammersinfonie Stuttgart in 16-köpfiger Besetzung aufspielen.

Die Kammersinfonie Stuttgart - Quelle: Kulturamt der Stadt Olpe

Die Kammersinfonie Stuttgart – Quelle: Kulturamt der Stadt Olpe

Der Pianist Christoph Soldan studierte bei Prof. Eliza Hansen und Christoph Eschenbach an der Hamburger Musikhochschule. Der Durchbruch zu einer regen, internationalen Konzerttätigkeit gelang durch eine gemeinsame Tournee mit Leonard Bernstein im Sommer 1989. Der weltberühmte Dirigent äußerte sich über Christoph Soldan: „Ich bin beeindruckt von der seelischen Größe dieses jungen Musikers.“ Seitdem hat Soldan innerhalb zahlreicher Tourneen mit namhaften Orchestern in ganz Europa konzertiert und Gastspielreisen u. a. nach Mexico und Japan unternommen. Im Jahr 1994 begründet Soldan die „Schubertiade“, ein bekanntes Kammermusikfestival im Hohenloher Land.

Christoph Soldan - Quelle: Kulturamt der Stadt Olpe

Christoph Soldan – Quelle: Kulturamt der Stadt Olpe

Karten für das Neujahrskonzert sind erhältlich im Rathaus Olpe, im Reisebüro Harnischmacher sowie im Tourismusbüro Olpe-Aktiv. Telefonischer Ticketservice: 02761/830. Online-Bestellungen im Ticketshop unter www.olpe.de. Der Eintrittspreis beträgt 10,00 Euro (Schüler/Studenten: 5,00 Euro).

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema