BlaulichtreportKirchhundemOlpe

Kirchhundem: Mit 107 km/h durch die Ortschaft

Kirchhundem (ots) – Nach mehreren Hinweisen aus der Bevölkerung führte der Verkehrsdienst der Kreispolizeibehörde Olpe in der vergangenen Woche zur Mittagszeit eine Geschwindigkeitsmessung in Würdinghausen durch.

Innerhalb dieser zwei Stunden Messzeit fuhren ca. 400 Fahrzeuge am Messfahrzeug vorbei. 28 Fahrzeugführer waren zu schnell, wobei sich drei von ihnen mit über 70 km/h in den Bereich einer Ordnungswidrigkeitenanzeige und damit in die “Punkteränge” in Flensburg fuhren. Den traurigen Rekord stellte an diesem Tag ein 24-jähriger Kirchhundemer auf. Die Polizeibeamten staunten nicht schlecht, als das Messgerät eine Geschwindigkeit von 107 km/h anzeigte.

Und das zu einer Zeit, in der viele Kindergarten- oder Schulkinder zu Fuß unterwegs sind. Nach Abzug des gesetzlich vorgeschriebenen Toleranzwerts war er mit einer Überschreitung von 53 Stundenkilometern immer noch mehr als doppelt so schnell als erlaubt. Ihn erwarten nun zwei Monate Fahrverbot, zwei Punkte in Flensburg sowie eine Geldbuße in Höhe von 280 Euro.

Brems dich - rette Leben! (Quelle: Kreispolizeibehörde Olpe)
Brems dich – rette Leben! (Quelle: Kreispolizeibehörde Olpe)

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!